Home » Einrichtungen » Arbeitsstelle Schulgeschichte » Projekte

Wissenschaftliche Begleitforschung im Projekt „Partizipation an Ganztagesschule in Stuttgart“

Beteiligte: Dr. Thomas Wiedenhorn (Ansprechpartner), Prof. Dr. Elke Reichmann, Sophia Binder, Mia Späth, Julia Enns und Prof. Dr. Claudia Bergmüller-Hauptmann 

Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts „Partizipation an Ganztagesschulen in Stuttgart“ umfasst die Erforschung und Evaluation der Implementierungsprozesse partizipationsbezogener Projekte an den beteiligten Schulen. Leitend ist hierbei die Frage, wie die partizipativen Prozesse vor Ort verlaufen und wie diese von den beteiligten Personengruppen wahrgenommen werden. Um dies zu klären, werden Interviews wie auch Gruppendiskussionen durchgeführt. Zielsetzung der Begleitforschung ist es, Gelingensbedingungen einer institutionellen Stärkung der Schüler/innen-Partizipation an Ganztagesschulen zu analysieren und Grenzen einer solchen Stärkung aufzuzeigen.

(Link: https://www.phwg-forschung.de/druck_projekt.php?id=164&resumen=J&len_inhalt=350&len_ergebnis=200&usersprache=D)

 

Bisherige Publikationen und studentische Forschungsarbeiten *

Wiedenhorn, T.; Reichmann, E.; Binder, S.; Mader, L. (in Vorbereitung). Handbuch Partizipation an Stuttgarter Ganztagesgrundschulen. Stadt Stuttgart.
 

Binder, S. (2021). Ganztagesschule und Partizipation: eine Evaluation im Projekt „Partizipation an Ganztagesgrundschulen in Stuttgart. PH Weingarten (intern): Bachelorarbeit.

Späth, M. (2020). Partizipation in der Grundschule – eine Evaluation von Partizipationsprozessen im Projekt „Partizipation an Ganztagesgrundschulen in Stuttgart“. PH Weingarten (intern): Bachelorarbeit.

 

 

* Einsichtnahme in studentische Arbeiten auf Anfrage bei  Herrn Dr. Thomas Wiedenhorn
Zertifikat seit 2016 audit familiengerechte hochschule