Home » Studium/Weiterbildung » Bachelorstudiengänge » Lehramt Sekundarstufe I » Studienaufbau

Studienaufbau

Das Lehramtsstudium Sekundarstufe I setzt sich aus den Bildungswissenschaften, zwei Wahlfächern, den schulpraktischen Studien und der Abschlussarbeit zusammen. Regelstudienzeit und Studienumfang:

BereichFachECTS-Punkte* BachelorECTS-Punkte* MasterECTS-Punkte* Gesamt

Bildungswissen-
schaften

Erziehungs-
wissenschaft

15

15

30

Pädagogische Psychologie

12

6

18

Grundfragen der Bildung mit Sprecherziehung

15

0

15

Fach 1

Wahl

63

30

93

Fach 2

Wahl

63

30

93

Schulpraxis

 

6

24

30

Abschlussarbeit

 

6

15

21

Gesamt

 

180

120

300

 

 

Bachelor

Master

Gesamt

Anzahl der Semester

6

2 + 2 (Referendariat)

10

 * Ein ECTS-Punkt entspricht 30 Stunden Arbeitszeit.

Modulübersicht

1. Semester

Bildungswissenschaften

SEK EW 1 Grundlagen der Erziehungswissenschaft – Teil 1

  • 9 + (3 BS OP) ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

SEK PäPsy 1 Pädagogische Psychologie

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

SEK GFB 1 Grundfragen Bildung

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 1

SEK X 1 – Grundlagen - Teil 1

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

SEK X 2 – Grundlagen – Teil 1

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 2

SEK Y 1 – Grundlagen - Teil 1

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

SEK Y 2 – Grundlagen – Teil 1

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Praxis

SEK Schulpraxis 1

  • Praktikum & Seminar
  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul
2. Semester

Bildungswissenschaften

SEK EW 1 Grundlagen der Erziehungswissenschaft – Teil 2

  • 9 + (3 BS OP) ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 1

SEK X 1 – Grundlagen - Teil 2

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

SEK X 2 – Grundlagen – Teil 2

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 2

SEK Y 1 – Grundlagen - Teil 2

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

SEK Y 2 – Grundlagen – Teil 2

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Praxis

SEK Schulpraxis 1

  • Praktikum & Seminar
  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul
3. Semester (Mobilitätsfenster)

Bildungswissenschaften

GS EW 1 Grundlagen der Erziehungswissenschaft – Teil 1

  • 9 + (3 BS OP) ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

GS PäPsy 1 Pädagogische Psychologie

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

GS GFB 1 Grundfragen Bildung

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Hauptfächer Grundbildung

GS D/M 1 – Grundlagen Fach 1 (Deutsch oder Mathematik) – Teil 1

  • 12 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

GS X 1 – Grundlagen (Wahlfach) – Teil 1

  • 12 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Praxis

GS Schulpraxis 1

  • Praktikum & Seminar
  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul
4. Semester

Bildungswissenschaften

SEK EW/PäPsy 1 Pädagogische Psychologie

  • 12 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 1

SEK X 5 – Vertiefung III

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 2

SEK Y 5 – Vertiefung III

  • 9 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul
5. Semester (ISP-Semester)

Bildungswissenschaften

SEK GFB 2

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 1

SEK X 6 – Spezialisierung I

  • 12 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 2

SEK Y 6 – Spezialisierung I

  • 12 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul
6. Semester

Wahlfach 1

SEK X 7 – Spezialisierung II

  • 12 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Wahlfach 2

SEK Y 7 – Spezialisierung II

  • 12 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Thesis

Bachelorthesis

  • 6 ECTS-Punkte
  • Pflichtmodul

Prüfung im Grundstudium

Bis spätestens zum Ende des 4. Bachelorsemesters muss die Prüfung im Grundstudium bestanden sein. Diese erfolgt durch das erfolgreiche Bestehen von Modulen in Höhe von 30 ECTS-Punkten. In diesen ECTS-Punkten muss das Orientierungspraktikum und die passende Begleitveranstaltung enthalten sein, sowie weitere Module, die für das 1. und 2. Semester vorgesehen sind.

Schulpraxis

Im Bachelor Sekundarstufe I wird das Orientierungspraktikum belegt (OP) Das integrierte Semesterpraktikum (ISP) wird im zweiten Semester Master Sekundarstufe I absolviert. Im dritten Semester des Masterstudiums folgt dann das Professionalisierungspraktikum (PP).

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Praktikumsamts.

Mobilität

Die Studienstruktur ist so aufgebaut, dass Sie ein Mobilitätsfenster im dritten Semester haben. In diesem Semester haben Sie mehrere ungeprüfte Module, sodass Sie sich flexibel nach den Vorgaben der ausländischen Hochschule richten können. Prüfungen für abgeprüfte Module können Sie entweder im Ausland erbringen, wenn dies zur Sturktur der anderen Hochschule passt, oder vor- bzw. nachziehen. So geht Ihnen kein Semester durch den Auslandsaufenthalt verloren. Weitere Informationen erhalten Sie beim Akademischen Auslandsamt.

Kontakt

Informationen zu den Fachbereichen erhalten Sie bei den jeweiligen Fachsprechern

Zertifikat seit 2016 audit familiengerechte hochschule