Home » Forschung » Aktuelles

CALL FOR PAPERS zum siebten Zukunftsforum Bildungsforschung verlängert bis 30.06.

DIFFERENZIERUNGSSTRATEGIEN in Schule und Hochschule – Lernkulturen zwischen individuellem und gemeinsamem Lernen

2021 widmet sich das Zukunftsforum den unterschiedlichen Ansätzen sowie den Möglichkeiten und Herausforderungen von Differenzierung und Individualisierung als Umgang mit verschiedenen Formen von Heterogenität im Bildungssystem.

Pädagogische Hochschule Freiburg (26./27. November 2021)

Einreichung von Vorträgen und Symposien: Verlängerung bis 30. Juni 2021

Die Tagung richtet sich an alle Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler (Promotions- und Postdoc-Phase) und Forschenden der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württembergs und aller Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Ziel ist es, vor allem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Beginn ihrer Laufbahn Rückmeldungen zu ihren Arbeiten zu geben. Vorschläge für Einzelvorträge und Symposien können auch von Fachgruppen, bestehend aus Hochschullehrenden sowie aus akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, eingereicht werden. Beiträge können in englischer oder deutscher Sprache eingereicht und gehalten werden. Eine Teilnahme ist auch ohne eigenen Beitrag möglich.

Weitere Informationen unter https://www.graduiertenakademie.de/veranstaltungen/zukunftsforum-bildungsforschung oder hier.

 

 

Bundesweite Promovierendenstudie Nacaps

Die Pädagogische Hochschule Weingarten ist Partnerhochschule der Nacaps-Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW). Nacaps steht für „National Academics Panel Study“ und ist eine bundesweite Längsschnittstudie über Promovierende und Promovierte.

Nacaps erhebt umfassende Informationen zu Promotionsbedingungen und -erfolgen, Karriereabsichten und Karriereverläufen sowie zu allgemeinen Lebensbedingungen von Promovierenden und Promovierten. Erste Ergebnisse der Befragung 2019 finden Sie in einem Datenportal unter www.nacaps-datenportal.de. Weitere Schwerpunktauswertungen zu Themen wie Finanzierung, Beschäftigung oder Gesundheit Promovierender sowie die Presseresonanz auf die Studie finden Sie unter www.nacaps.de.

Die Ergebnisse der Studie
- fließen in wissenschaftliche Publikationen ein,
- werden von den teilnehmenden Hochschulen genutzt, um ihre Angebote zu optimieren und eine bestmögliche Betreuung zu gewährleisten,
- und dienen als Basis für die politische Berichterstattung, wie z.B. den vierjährlich erscheinenden „Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs“ (BuWiN).

Ihre Teilnahme an der Befragung prägt somit zukünftige Entscheidungen, die für den sogenannten wissenschaftlichen Nachwuchs relevant sind.

Nehmen Sie teil!

Im Frühling 2019 sind die Doktorand(inn)en der Pädagogischen Hochschule Weingarten eingeladen worden, an der Befragung teilzunehmen. Sofern Sie Ihr Einverständnis gegeben haben, haben wir Sie Mitte April 2021 zu der zweiten Folgebefragung eingeladen. Durch eine wiederholte Teilnahme können die Berufs- und Lebensverläufe nachgezeichnet werden.

Auch wenn Sie einen vermeintlich ungewöhnlichen Weg zur oder während der Promotion eingeschlagen haben oder die Promotion inzwischen nicht weiter verfolgen, ist Ihre Teilnahme sehr wichtig. Nur durch eine möglichst breite Beteiligung kann ein vollständiges Bild der Promotionslandschaft gezeichnet werden. Das gilt auch, wenn Sie nur für die Promotion nach Deutschland gekommen sind bzw. nach der Promotion Deutschland verlassen möchten. Unterstützen Sie dieses Forschungsprojekt – kollegial – mit Ihrer Teilnahme! Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter www.nacaps.de.

Zertifikat