Home » Einrichtungen » Prüfungsamt » Modulprüfung Prüfungsan- und Abmeldung

Prüfungsan- und Abmeldung

Prüfungsanmeldung

Wintersemester 2021/2022:       06.12.2021 - 07.01.2022 (13:00 Uhr)*

*Bei diesem Termin handelt es sich um eine Ausschlussfrist, d. h. eine spätere Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Die Prüfungsanmeldung erfolgt für alle mündlichen und schrifltichen Prüfungen zentral über das LSF: https://lsf.ph-weingarten.de/qisserverwg

Dort können Sie sich mit Ihrem persönlichen Account, wie im Belegverfahren, zu den jeweiligen Prüfungen anmelden, die Sie im WS 2021/22 ablegen möchten. Die Prüfungen finden Sie je Studiengang gelistet unter dem Hauptpunkt „Prüfungen“ (Veranstaltungen > Vorlesungsverzeichnis > Prüfungen).

Bitte suchen Sie die Prüfungen nicht über Suchmaschinen oder über Suchfunktionen, da es Prüfungen mit gleicher Bezeichnung in mehreren Studiengängen gibt! Die Prüfungsanmeldung muss von Ihnen korrekt durchgeführt werden, eine Vormerkung reicht hierfür nicht aus!

Die Prüfungsanmeldung muss von Ihnen korrekt durchgeführt werden, eine Vormerkung reicht hierfür nicht aus!

Bitte verlassen Sie nach der Prüfungsan- oder Abmeldung LSF nicht über den Zurück-Button. Hier kann es sein, dass Ihre letzte Aktion rückgängig gemacht wird und somit die Prüfungsan- oder Abmeldung im System nicht erfasst wird.


Prüfungsabmeldung

Während des Anmeldezeitraums ist eine Abmeldung jederzeit ohne die Angabe von Gründen möglich. Die Abmeldung kann im LSF selbst vorgenommen werden.

Nach dem Anmeldezeitraum ist eine Abmeldung nur noch aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit) möglich. Der geltend gemachte Grund muss dem Prüfungsamt unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden.

Bei Krankheit:


Bitte nutzen Sie hierzu unsere Vorlage. Diese finden Sie rechts im Downloadbereich sowie hier

  • Vorlage eines ärztlichen Attests innerhalb 3 Werktagen (im Original)

Bitte nutzen Sie hierzu unsere Vorlage. Diese finden Sie rechts im Downloadbereich sowie hier

Das ärztliche Attest muss die Krankheitsdauer sowie die Befundtatsachen (Nennung der Symptome / Beschreibung der Leistungsbeeinträchtigung) enthalten.


Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen oder ärztliche Atteste nur mit Diagnose und/oder Diagnoseschlüssel ohne Befundtatsachen werden nicht akzeptiert!

Ein nicht ausreichendes, fehlendes oder zu spät eingereichtes Attest führt zum Nichtbestehen der Prüfung.


Nachteilsausgleiche

Informationen zum Nachteilsausgleich und zum Befangenheitsantrag finden Sie hier.

Handbuch "Studium und Behinderung"

Von der Studienvorbereitung bis zum Berufseinstieg informiert das Handbuch Studieninteressierte und Studierende sowie Berater und Beraterinnen umfassend zum Thema Studieren mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Das Handbuch "Studium und Behinderung" finden Sie hier.

zertifikat seit 2016 audit familiengerechte hochschule