Home » Die PH » Aktuelles
Nachruf: Professor Hempfer verstorben >
< Nachruf: PH trauert um Jasmin Spitz

Erstsemester erwecken Campus zum Leben

13.10.2021 Von: Sascha Müller

Semestereinstiegswoche an der PH Weingarten läutet langsame Rückkehr der Präsenzlehre ein


678 Erstsemestrige haben am Montag, 11. Oktober, ihr Studium an der Pädagogischen Hochschule Weingarten begonnen. Prof. Dr. Bernd Reinhoffer, Prorektor für Lehre und Studium, begrüßte die neuen Studierenden im Kultur- und Kongresszentrum der Stadt Weingarten. Nach drei Semestern digitaler Lehre zeigte sich Reinhoffer erfreut, diesen Semesterstart in Präsenz begehen zu können. „Wir haben noch strenge Auflagen, an die wir uns halten müssen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen, wieder zu einem studentischen Leben zurückzukehren“, ermutigte und bestärkte er die neuen Studierenden während seiner Vorstellung der Pädagogischen Hochschule Weingarten.

Auch die Stadt ließ es sich nicht nehmen, die neuen Studieren zu begrüßen. Stellvertretend für den Oberbürgermeister sprach die ehrenamtliche Stellvertreterin Susanne Münz, die in ihrem Grußwort die kulturellen Angebote in Weingarten und die vitalisierende Wirkung der 7000 Studierenden auf die Stadt betonte. „Unsere Studierenden machen Weingarten lebendiger und jünger“, so Münz.

Lebendig und ereignisreich verlief auch der restliche Tag für die neuen Studierenden. Nach der Begrüßung durch die Hochschulleitung und die Stadt Weingarten führten Claudia Kownatzki und Corinna Pedrazzoli von der Studienberatung der PH Weingarten als Moderatorinnen durch ein gemischtes Programm aus Vorstellungsrunden einzelner Abteilungen und einer musikalischen Untermalung durch das Fach Musik. Nach der zweistündigen Begrüßung warteten bereits die studentischen Fachschaften auf die Erstsemestrigen, um bei sonnigem Wetter den Campus kennenzulernen.

Das Wintersemester wird für viele Studierende hybrid verlaufen. Ein Großteil des Angebots wird an der PH wieder in Präsenz stattfinden. Hierfür hat die Hochschulleitung die Wochentage Montag, Donnerstag und Freitag als Präsenztage ausgerufen. Es wird jedoch weiterhin ein digitales Angebot geben, das Dienstag und Mittwoch stattfinden wird.

Im Gespräch zeigten sich viele der neuen Studierenden pragmatisch bis hoffnungsvoll: „Mehr Präsenz wäre natürlich schön und besser, aber auch die Schule ging jetzt irgendwie online. Wir müssen es nehmen, wie es kommt, und das Beste daraus machen“, so ein 18-jähriger Lehramtsstudent aus Ulm. Andere gaben an, dass die Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt gegenüber dem Corona-Frust überwiege.

Aktuelle Studierendenzahlen

Von den 678 Erstsemestrigen haben sich 462 für einen Bachelor- und 216 für einen Masterstudiengang eingeschrieben. Besonders gefragt waren wieder die Lehrämter mit jeweils 274 Studierenden in der Grundschule und 219 in der Sekundarstufe I. Die übrigen 185 neuen Studierenden verteilen sich auf die Bachelorstudiengänge Bewegung und Ernährung, Elementarbildung, Logopädie, Medien- und Bildungsmanagement, Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung und Umweltbildung sowie weitere Masterstudiengänge. Insgesamt zählt die PH derzeit 3487 Studierende.

Fotos: Carolin Dengler


zertifikat seit 2016 audit familiengerechte hochschule