Website des Faches
Theologie
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Lebenslauf Prof. Dr. Astrid Dinter


 

  • Jg. 1969
  • 1988-1989 Praxisjahr in Washington D.C.
  • 1989-1994 Studium der evangelischen Theologie (Pfarramt) an den Universitäten Münster, Erlangen und Heidelberg
  • 1991-1998 Wiss. Hilfskraft am Lehrstuhl für systematische Theologie (Dogmatik) an der Universität Heidelberg
  • 1996-1999 Stipendiatin des Graduiertenkollegs "Religion in der Lebenswelt der Moderne" an der Universität Marburg
  • 1999 Promotion in Systematischer Theologie mit einer Arbeit zum Thema "John Polkinghornes Beitrag zum theologisch-naturwissenschaftlichen Diskurs" an der Universität Marburg
  • 1999-2001 Gastvikariat in der badischen Landeskirche
  • seit September 2001 Pfarrerin z.A. der bayrischen Landeskirche mit Dienstauftrag in Ladenburg (Nordbaden) sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Praktische Theologie / Religionspädagogik
  • September 2004 Erreichen der Bewerbungsfähigkeit als Pfarrerin der bayrischen Landeskirche
  • ab September 2004 weiterer Dienstauftrag in Ladenburg (Nordbaden)
  • Juli 2005 Coolidge Fellowship an der Columbia University (New York)
  • Februar 2006 Habilitation im Bereich Praktische Theologie / Religionspädagogik an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt Habilitationsschrift: Adoleszenz und Individualentwicklung zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Computer als Katalysatoren von Identitäts- und Selbstbildungsprozessen und als Medium individueller Sinngenese Jugendlicher
  • März 2007 Ernennung zur Pfarrerin der bayrischen Landeskirche auf Lebenszeit
  • ab 2007 Fortbildung in hypnosystemischer Therapie und Beratung
  • September 2007 - Juli 2010 Professorin für Evangelische Theologie / Religionspädagogik und ihre Didaktik an der PH Weingarten
  • Mai 2008: Preis der European Society for the Study of Science and Theology (ESSSAT) für die Habilitationsschrift „Adoleszenz und Individualentwicklung zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Computer als Katalysatoren von Identitäts- und Selbstbildungsprozessen und als Medium individueller Sinngenese Jugendlicher“
  • ab Dezember 2010 Pfarrerin i.R.  
  • ab Juli 2011 Honorarprofessorin an der PH Weingarten


 
DruckansichtDruckansicht