Website des
Studierendensekretariats
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Bachelor Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung

 

Der Studiengang Bachelor Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung umfasst 6 Semester und schließt mit einem "Bachelor of Arts" (BA) ab.

 

Orientierungstest

Jede/r Studienbewerber/in muss als Zulassungsvoraussetzung für eine Bewerbung die Teilnahme am Orientierungstest nachweisen: www.was-studiere-ich.de

 

Bewerbungsschluss:

Wintersemester

15. Juli

30. Juni für Altabiturienten

 

Der Termin 15. Juli ist eine Ausschlussfrist, d. h. Zulassungsantrag sowie alle Unterlagen müssen innerhalb dieser Frist bei der Hochschule eingegangen sein (maßgeblich ist das Datum des Eingangsstempels).

 

Der Bachelorstudiengang Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung wird erstsemestrig nur zum Wintersemester zugelassen.

 

Der Studiengang Bachelor Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung kann als Hauptantrag oder als Hilfsantrag gestellt werden (z.B. Hauptantrag Bachelor Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung, Hilfsantrag Lehramt an Grundschulen oder Hauptantrag Lehramt an Grundschulen, Hilfsantrag Bachelor Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung).

 

Zulassungsvoraussetzung:

·         allgemeine Hochschulreife

 

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen:

Frau Prof. Dr. Elke Grundler (+49 (0)751 501-8392 oder grundler@ph-weingarten.de)

 

Studieninhalte

·         Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

·         Mehrsprachigkeits- und Fremdsprachendidaktik

·         Interactive Competence (Englisch)

·         Interkulturalität und Globalisierung

·         Pädagogik

·         Kommunikation und Psychologie

·         Grundlagen der Betriebswirtschaft und Aspekte der Existenzgründung

 

spätere Berufsfelder:

·         Sprachinstitute im In- und Ausland (z. B. Goethe-Institute)

·         Jugendarbeit und Erwachsenenbildung im internationalen Kontext

·         Personalentwicklung bei Wirtschaftsunternehmen im internationalen Kontext

·         Kulturbeauftragte in öffentlichen Einrichtungen

 
DruckansichtDruckansicht