Website des
Studierendensekretariats
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Bachelor Elementarbildung

 

Der Studiengang Bachelor Elementarbildung umfasst 6 Semester und schließt mit einem "Bachelor of Arts" (BA) ab.

 

Orientierungstest

Jede/r Studienbewerber/in muss als Zulassungsvoraussetzung für eine Bewerbung die Teilnahme am Orientierungstest nachweisen.

 

Bachelorstudiengänge: www.was-studiere-ich.de/

 

Bewerbungsschluss:

Wintersemester

15. Juli

30. Juni für Altabiturienten (Zeugniserwerb bis: 15.01.14)

 

Der Termin 15. Juli ist eine Ausschlussfrist, d. h. Zulassungsantrag sowie alle Unterlagen müssen innerhalb dieser Frist bei der Hochschule eingegangen sein (maßgeblich ist das Datum des Eingangsstempels.)

 

Der Bachelorstudiengang Elementarbildung wird erstsemestrig nur zum Wintersemester zugelassen.

 

Der Studiengang Bachelor Elementarbildung kann als Hauptantrag oder als Hilfsantrag gestellt werden (z.B. Hauptantrag Bachelor Elementarbildung, Hilfsantrag Lehramt an Grundschulen oder Hauptantrag Lehramt an Grundschulen, Hilfsantrag Bachelor Elementarbildung).

 

Zulassungsvoraussetzung:   

·         allgemeine Hochschulreife

·         Fachhochschulreife

·         Eignungsprüfung für den Studiengang Bachelor Elementarbildung oder erfolgreicher Abschluss der letzten Klasse einer Fachoberschule

 

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: 

Prof. Dr. Susanna Roux                                       Herr Christoph Lindenfelser

Tel: +49 751 501-8911                                         Tel: +49 751 501-8563

roux@ph-weingarten.de                                      lindenfelser@ph-weingarten.de

 

Studieninhalten:

·         Pädagogische und psychologische Grundlagen der Erziehung und Bildung

·         Beobachtung, Analyse, Dokumentation und Förderung kindlicher Entwicklungs- und Lernprozesse in den Bereichen Sprache, Mathematik, Naturwissenschaften, Religion, Kunst, Musik etc.

 

Ziel:

Ziel des Studienganges ist die Entwicklung einer beruflichen Handlungskompetenz, um Erziehungs-, Betreuungs- und Bildungsaufgaben für Kinder im Alter von 0 - 10 Jahren wissenschaftlich fundiert und zielgerichtet zu erfüllen.

 

Beispiele für spätere Arbeitsfelder:

·         Wissenschaftlich fundierte Lernbegleitung und Entwicklungsförderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen

·         Leitungsfunktion in Kindertagesstätten

·         Beratungsaufgaben für verschiedene Kindertageseinrichtungen

·         Außerunterrichtliche pädagogische Arbeit im Grundschulbereich (z.B. in Ganztagsschulen)

 
DruckansichtDruckansicht