Website der Stabstelle
Qualitätsmanagement
Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Sommersemester 2012


Studienqualitätsmonitor 2012


Der Studienqualitätsmonitor misst einmal im Jahr die Studienqualität an deutschen Hochschulen. Im Jahr 2012 haben sich an der bundesweiten Befragung zwischen Juni und August ca. 49.000 Studierende beteiligt.
Die PH Weingarten bedankt sich recht herzlich bei ihren 390 Studierenden, die an der Befragung teilgenommen und damit der Hochschule ein wichtiges Feedback gegeben haben. Die Rücklaufquote der Fragebögen ist von 20% in 2011 auf 13,4% in 2012 gesunken.
Die Evaluationsergebnisse des Studienqualitätsmonitors stellen eine wichtige Basis für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Bereich von Studium und Lehre dar. Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse kann die Pädagogische Hochschule Weingarten noch attraktiver für ihre Studierenden gestaltet werden. Zentrale Ergebnisse der Studierendenbefragung wurden bereits im Rektorat und Senat der Hochschule diskutiert. Gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der Studiensituation an der PH Weingarten werden auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse im Jahr 2013 umgesetzt.


Absolventenbefragung der Pädagogischen Hochschulen

Die PH Weingarten beteiligt sich an der Absolventenbefragung der Pädagogischen Hochschulen, die in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Baden-Württemberg durchgeführt wird. In 2012 wurden die Absolventen der Jahre 2007 und 2010 befragt. Die Hochschule bedankt sich bei den ca. 320 Absolventinnen und Absolventen, die an der Befragung teilgenommen haben.

Freiwillige Lehrveranstaltungsevaluation

Im Sommersemester 2012 haben 18 Lehrende der PH Weingarten vom Angebot der freiwilligen Lehrveranstaltungsevaluation Gebrauch gemacht. In insgesamt 31 Lehrveranstaltungen wurden dabei ca. 750 Fragebögen von Studierenden ausgefüllt.
Alle Lehrenden gaben an, aus Gründen der Qualitätssicherung der eigenen Lehre an der Lehrveranstaltungsevaluation teilgenommen zu haben. Über 90% der Lehrenden ging es dabei explizit um ein persönliches Feedback durch die Studierenden.


 
DruckansichtDruckansicht