Website des
Zentralen Prüfungsamtes
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Akademische Teilprüfungen

 

Die akademischen Teilprüfungen (Modulprüfungen) werden ausschließlich von den einzelnen Fächern organisiert und durchgeführt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Fachsprecher der einzelnen Fächer, da das akademische Prüfungsamt hierzu keinerlei Auskünft erteilen kann.

 

 

Merkblatt zu den akademischen Teilprüfungen
(§ 16 GHPO I, 2003; §16 RPO I,2003)


1.    Die Prüfungsanforderungen in den verschiedenen Studienordnungen sind den beiden nachfolgenden Tabellen zu entnehmen:

GHPO I, 2003


Fächer geforderte
Teilprüfungen
Erläuterungen
Erziehungswissenschaft Modul 2 und Modul 3
Hauptfach Modul 1/2* und Modul 3
oder
Modul 2 und Modul 3**
* für Studierende, bei denen das Fach im Rahmen der Zwischenprüfung noch nicht geprüft wurde.

** für Studierende, bei denen das Fach im Rahmen der Zwischenprüfung bereits geprüft wurde.
Leitfach Modul 1/2*** und Modul 3
oder
Modul 2 und Modul 3****
*** für Studierende, bei denen das Fach im Rahmen der Zwischenprüfung noch nicht geprüft wurde.

**** für Studierende, bei denen das Fach im Rahmen der Zwischenprüfung bereits geprüft wurde.
affines Fach Modul 2***** und Modul 3
oder
Modul 1 und Modul 2******
***** wenn das affine Fach bereits im Fundamentum studiert wurde

****** wenn das affine Fach erst im Hauptstudium gewählt wurde

 

Näheres regelt die Studienordnung vom 28.07.2006 der Pädagogischen Hochschule Weingarten.


RPO I, 2003

Fächer geforderte Teilprüfungen
Erziehungswissenschaft Modul 2 und Modul 3
Hauptfach Modul 2 und Modul 3
Leitfach Modul 2 und Modul 3;
Projektprüfung (FV)
affines Fach Modul 2, Modul 3 und
Modul 4


Näheres regelt die Studienordnung vom 28.07.2006 der Pädagogischen Hochschule Weingarten.


2. Eine Anmeldung zur akademischen Teilprüfung beim akademischen Prüfungsamt ist nicht erforderlich. Die Erklärung der Teilnahme an der Prüfung in den Fächern gilt als verbindliche Anmeldung. Bei Erkrankung am Prüfungstag ist ein ärztliches Attest im Akademischen Prüfungsamt vorzulegen.

3. Die Art der Leistungsanforderung (z.B. Klausur, Portfolio, Referat etc.) wird von den Lehrenden in Übereinstimmung mit der jeweils gültigen Prüfungs- und Studienordnung festgelegt.

4. Jede nicht bestandene Modulprüfung kann einmal wiederholt werden. Eine Wiederholung von Prüfungsteilen aus Modulprüfungen ist nur dann erlaubt, wenn die Modulprüfung insgesamt nicht bestanden wurde.

 

5. Die Notenbekanntgabe der Modulprüfungen erfolgt ausschließlich durch die Fächer, die die Modalitäten hierzu selbst regeln.

6. Die Wiederholung von Teilen der akademischen Teilprüfung zum Zwecke der Notenverbesserung ist nicht statthaft.

7. Das zweimalige Nichtbestehen einer Modulprüfung führt zum Verlust des Prüfungsanspruches im betroffenen Fach. Ein Teilstudiengangwechsel (= Fachwechsel) ist unter Berücksichtigung der gültigen Prüfungsordnung  i.d.R. möglich. Nähere Informationen erhalten die Studierenden in einem persönlichen Beratungsgespräch mit dem Leiter des Prüfungsamtes oder der Geschäftsführerin.

8. Eine Bescheinigung über das Bestehen aller akademischen Teilprüfungen wird vom Akademischen Prüfungsamt automatisch erstellt und an die betroffenen Studierenden auf dem Postweg versendet; dazu ist Vorhandensein einer aktuellen Postadresse im Studierendensekretariat erforderlich, für die der / die Studierende selbst zu sorgen hat. Ein Antrag muss von den Studierenden nicht gestellt werden.

 

Stand: Februar 2009


 

 
DruckansichtDruckansicht