Website der
Beratungsstelle Mathematik
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Informationen für Eltern und Lehrer


Wie werden Kinder für die Förderung ausgewählt?
Der Aufnahme in die Förderung gehen in jedem Fall ein Beratungsgespräch mit den Eltern sowie eine Eingangsdiagnose des Kindes voraus. Bei dieser wird der Lernstand des Kindes zunächst in den Bereichen Zahl- und Operationsvorstellung ermittelt; ebenso interessieren uns die spezifischen Denk- und Rechenwege.
Die Beratungsgespräche finden während der vorlesungsfreien Zeit statt, die Aufnahme für die Förderung erfolgt jeweils zu Semesterbeginn; d.h. Mitte April und Mitte Oktober.
Bei Interesse an einem Beratungsgespräch können Eltern mit Hilfe des Kontaktformulars mit uns in Verbindung treten. Nachdem das Kontaktformular bei uns eingegangen ist, werden wir uns telefonisch zurückmelden.
Wenn die Eltern damit einverstanden sind, können jederzeit auch die entsprechenden Lehrerinnen und Lehrer an dem Beratungsgespräch teilnehmen.


Ab Sommersemester haben wir wieder wenige Förderplätze frei.
Bei Interesse an einer Förderung im Wintersemester 2017/18
lassen Sie uns doch bitte bis 25.07.2017 das Kontakformular zukommen. Wir setzen uns dann gerne mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin für ein diagnostisches Gespräch zu vereinbaren. Leider ist unsere Warteliste derzeit recht lang.

Wann und wo findet die Förderung statt?
Die Förderung findet während des Semesters einmal wöchentlich statt. Sie wird von einem Studierendentandem durchgeführt und dauert eine Stunde. Am Ende der Förderung werden die Eltern über die Inhalte der Förderstunde und Aktivitäten für zuhause informiert. Während der vorlesungsfreien Zeit findet offiziell keine Förderung statt. In Absprache mit den Studierenden können extra Termine vereinbart werden; auf jeden Fall erhalten die Eltern einen Plan für Aktivitäten während dieser Zeit.
Gefördert werden die Kinder in unserem eigens hierfür eingerichteten Beratungszimmer im 2. Stock des Naturwissenschaftlichen Zentrums der PH, im Raum NZ 2.04 (Lageplan).

Wie lange kann ein Kind gefördert werden?
Grundsätzlich können bei uns Kinder bis Ende Klasse 3 gefördert werden. Die Förderdauer ist abhängig von der Problemlage und den individuellen Fortschritten des Kindes.

Welche Aufgaben kommen auf Eltern zu?
Eine erfolgreiche Förderung hängt wesentlich von der Unterstützung des Elternhauses ab. Voraussetzung für nachhaltige Fortschritte sind regelmäßige Aktivitäten, bei denen die Eltern ihr Kind zuhause unterstützen sollten.
Natürlich ist es auch die Aufgabe der Eltern, die Kinder wöchentlich zur Förderung zu bringen und sie wieder rechtzeitig abzuholen.


 

 
DruckansichtDruckansicht
 
 
 
Beratungsstelle Mathematik