Website des Faches
Informatik
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Modulprüfungen


Allgemein

Damit die Regularien des Prüfungsamtes eingehalten werden, können ab sofort ausschließlich Prüfungstermine für die Modul- und Wiederholungsprüfungen in den zwei Wochen vor der Prüfungswoche und in der Prüfungswoche selbst durchgeführt werden. Nicht bestandene Modulprüfungen dürfen nicht im selben Verwaltungssemester (01.04 bis 30.09. und 01.10. bis 31.03.) wiederholt werden. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer zukünftigen Prüfungsplanung. Veranstaltungen, welche länger als zwei Jahre seit dem aktuellen Semester zurückliegen, können nur nach Rücksprache mit den prüfenden Dozenten für eine Prüfung ausgewählt werden.



Inhalte

  • Modul-2-Prüfung
    Präsentation von zwei Projekten: Ein Projekt zur Methodik der Projektarbeit im Informatikunterricht, sowie ein Unterrichtsprojekt. Die Inhalte der Begleitveranstaltung zum Integrierten Semesterpraktikum (ISP) sind in jedem Fall Bestandteil der Prüfung.
    Sie belegen also zwei Veranstaltungen im Bereich Didaktik der Informatik und eine Veranstaltung im Bereich Methodik des Informatikunterrichts.

  • Modul-3-Prüfung
    Sie belegen die Bereiche:
    Algorithmisches Problemlösen (Zwei Veranstaltungen)
    Standard-Anwendungen (Eine Vorlesung/Übung)
    Fundamentale Ideen der Informatik (Eine Veranstaltung)
    In der Prüfung werden die Inhalte von 3 dieser 4 Veranstaltungen abgefragt. Zu 2 Vorlesungen muss jeweils ein Projekt (1x Programmierprojekt, 1x Projekt zu Standard-Anwendung) vorgestellt sowie ein Portfolio erstellt werden (Anforderungen für das Portfolio siehe unten).
    Die dritte angegebene Veranstaltung ist kein Teil der Präsentation. Bereiten Sie sich dennoch darauf vor, da hierzu Fragen in der Prüfung gestellt werden.
    Die vierte Veranstaltung muss nur in der schriftlichen Prüfungsanmeldung angegeben werden. Bitte beachten Sie, dass jede Veranstaltung ihre eigenen Anforderungen stellt und ein Besuch alleine eventuell nicht ausreichend ist.


Die Details der Inhalte der Module können in den folgenden Dokumenten nachgelesen werden:


Portfolio für Modul-3-Prüfung

  • Allgemeines
    Für die Modulprüfung müssen Sie ein Portfolio erstellen. Dieses muss den Prozess Ihrer beiden Projekte beinhalten.
    Inhalt: Das Portfolio zeigt Ihren Lernfortschritt, Ihre Auseinandersetzung und die Arbeit an den jeweiligen Projekten. Sie können das Portfolio als eine Art Lerntagebuch gestalten.
    Es muss erkennbar sein, dass Sie sich mit den Inhalten der Lehrveranstaltung fundiert auseinandergesetzt haben und die erworbenen Kenntnisse in Ihr Projekt einfließen.
    Es ist herauszustellen, welche der vermittelten Kompetenzen der Veranstaltungen dafür nötig waren und wie sich Ihr persönliches Kompetenzmuster geändert hat.

  • Formalia
    Die Formatierung bleibt Ihnen überlassen. Jedoch sollten Sie optische und typografische Grundlagen nicht vernachlässigen, so dass das fertige Portfolio angemessen gestaltet ist.
    Verwenden Sie bei Zitaten Fußnoten mit kompletten bibliografischen Angaben und Hyperlinks.
    Erstellen Sie am Ende des Portfolios ein Literaturverzeichnis, welches die von Ihnen verwendeten Quellen vollständig abbildet.

  • Länge
    Ein Portfolio sollte nicht länger als 30 Seiten sein. Als Leitidee hierfür kann gelten: "Man kann mit wenigen Worten viel sagen."

  • Abgabe:
    Die Abgabe erfolgt per Mail in PDF-Format spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin an die beiden Prüfer.


Diese Vorgaben sind ab dem 01.07.2015 gültig und entsprechend den Regularien der PO 2011.

 
DruckansichtDruckansicht