Website der
Gleichstellungsbeauftragten
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Zusatzleistungen von Extern

Außerhalb der PH stehen Ihnen als StudentIn auch zahlreiche Zusatzleistungen zu, wie beim BaföG, beim Elterngeld uvm. Informationen dazu finden Sie auf der rechten Seite und im Folgenden.




Kinderzuschlag

Neben dem Kindergeld steht geringveredienenden Eltern der sogannente Kinderzuschlag zu.

Dieser wird gezahlt, wenn Eltern zwar für sich selbst aufkommen können, jedoch nicht für das/die Kind(er).

Dieser Zuschlag beträgt höchstens 140€ im Monat pro Kind.

Sollten StudentInnen eine Absage bekommen, so sollten sie Einspruch einlegen, sofern der Anspruch auf Sozialleistungen als Grund aufgeführt wird. Da StudentInnen keinen Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SKB II haben, darf dies nicht in die Entscheidungsfindung des Amtes einfließen.
>> Merkblatt Kinderzuschlag

>> Kinderzuschlags-Informationen der Bundesagentur für Arbeit





Kinderbetreuungszuschlag

Der Kinderbetreuungszuschlag ist vom Kinderzuschlag abzugrenzen. Der Kinderzuschlag wird von der Familienkasse bezahlt, während der Kinderbetreuungszuschlag auf das BAföG angrechnet wird.

Da der Erhalt von BAföG vom Einkommen und vom Rücklagen abhängig ist, können möglicherweise nicht beide Zuschüsse bezogen werden.

 

Der Kinderbetreuungszuschlag steht studierenden Eltern nach dem neuen neuen BAföG zu: Studierende Eltern, die mit mindestens einem eigenen Kind unter 10 Jahren in einem Haushalt leben, haben nach dem neuen BAföG-Gesetz Anspruch auf einen Kinderbetreuungszuschlag. Der Zuschlag beträgt 113€ für das erste Kind und je 85€ für jedes weitere.
>> Informationsseite zu BAföG bei Schwangerschaft und Kindererziehung

 
DruckansichtDruckansicht