Website der
Gleichstellungsbeauftragten
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Familie und Karriere vereinen

 Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine der großen Herausforderungen unseres Lebens.

Egal, ob es sich um Familienzuwachs, oder die Pflege von Verwandten handelt, das Privatleben ist zumeist der Mittelpunkt unseres Lebens.
Der Beruf sollte dabei kein Hindernis sein, um ein geregelts Privatleben führen zu können.

Dennoch ecken beide Lebensbereiche allzuhäufig aneinander an und sind nur schwer miteinander vereinbar.

Hinzu kommt, dass die Kombination beider Dinge eher auf der weiblichen Seite verortet wird. Wobei es auch für Männer erfüllend sein kann, bzw. sein sollte, eine wichtige Rolle in beiden Bereichen innezuhaben.


Die folgenden Abschnitte sollen Ihnen Anregungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sein.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.




"Männersache Vereinbarkeit - Modulares Schulungskonzept für Interessenvertretungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf"

Die Lebensarrangements von Männern befinden sich im Wandel. So ist seit Einführung des Elterngeldes die Zahl der Väter, die mindestens zwei Partnermonate in Anspruch nehmen, kontinuierlich gestiegen. Die Bereitschaft von Männern zur Familienarbeit gilt heute als selbstverständlich. Die Arbeitswelt sollte es deshalb auch Männern ermöglichen, berufliche Perspektiven zu entwickeln und Fürsorgeaufgaben zu übernehmen.
Weiteres finden Sie hier - PDF


Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Viele Fragen der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbunden. Noch nie waren so viele Frauen erwerbstätig wie heute. Dennoch stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor allem  Mütter mit minderjährigen Kindern vor große Probleme. Eine Vaterschaft wirkt sich kaum auf den beruflichen Werdegang von Männern aus, für Frauen jedoch bedeutet Mutterschaft immer noch, dass sie einen Spagat zwischen Kindern und Beruf leisten, oder auf unbestimmte Zeit aus dem Beruf ausscheiden müssen.

Ein großer Teil der erwerbstätigen Mütter ist nicht Vollzeit beschäftigt. Frauen ohne Kinder dagegen arbeiten nur zu knapp einem Drittel in Teilzeit.

Moderne Konzepte für eine bessere "Work-Life-Balance" können helfen, den Arbeits- und den Familienalltag besser zu koordinieren. An der PH Weingarten sind es meistens individuelle Lösungen, die gefunden werden. Sprechen Sie mit uns über Ihre Vereinbarkeitsprobleme und Bedürfnisse. Wir suchen Möglichkeiten und das Gespräch mit Vorgesetzten (wenn Sie es wünschen), um Ihre Situation zu verbessern. Häufig sind es jedoch langfristige Prozesse, die in Gang gesetzt werden müssen. Kurzweilige Lösungen sind zwar möglich, wir versuchen jedoch eine Nachhaltigkeit zu erreichen.





 
DruckansichtDruckansicht
 
 
NewsletterAnmeldung per Mail mit dem Betreff:
"Newsletter Studieren mit Kind"
und/oder
"Newsletter Gleichstellung"
an: ludwigj@vw.ph-weingarten.de

 
KKK
 
Kinder Küche Konferenzen

Zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Claudia Quaiser-Pohl, Barbara Reichle Kinder, Küche, Konferenzen oder Die Kunst des Jonglierens München: becksche Reihe, 2007