Home » Forschung » Forschungszentren » Zentrum für Regionalität und Schulgeschichte

Zentrum für Regionalität und Schulgeschichte

Das Zentrum für Regionalität und Schulgeschichte (ZeReS) wurde im Jahr 2006 als Forschungsverbund an der Pädagogischen Hochschule Weingarten eingerichtet und besteht aus 16 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Nahezu alle an der Pädagogischen Hochschule vertretenen Disziplinen sind in diesem Forschungszentrum repräsentiert.

Die Ziele des ZeReS sind:

  • Die fächerübergreifende Erforschung der Region Oberschwaben als Kultur- und Naturraum im weitesten Sinne.
  • Die vergleichende Regionalforschung und die Untersuchung des Phänomens "Regionalität".
  • Die Entwicklung eines Dienstleistungsangebotes für Schulen, Verwaltung, Tourismus und alle interessierten Einrichtungen.
  • Die Kooperation mit Personen und Institutionen in Oberschwaben und benachbarter Regionen.
  • Die Wirkung als regionales Kompetenzzentrum in die Region hinein.

Dazu betreibt das ZeReS eigene Forschungsprojekte, veranstaltet Symposien und Vortragsreihen und beteiligt sich an Vorhaben anderer Einrichtungen. Das aktuelle Programm des Forums Regionalität kann im Veranstaltungskalender der Pädagogischen Hochschule Weingarten eingesehen werden.

Webseite des ZeReS

Kontakt

Zentrumsdirektor
Prof. Dr. Dietmar Schiersner
schiersner(at)ph-weingarten.de

Stellvertreter
Dr. Thomas Wiedenhorn
wiedenhorn(at)ph-weingarten.de

Geschäftsführerin
Dr. Ursula Dieckmann
dieckmann(at)ph-weingarten.de

Sekretariat
Waltraud Schaefer
Tel.: 0751 501-8844
schaeferwa(at)ph-weingarten.de

Zertifikat