Website des Faches
Erziehungswissenschaft
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Evaluation der Bildungsoffensive Ulm

 

Beteiligte Personen/Institutionen: Prof. Dr. Thorsten Bohl, Prof. Dr. Diemut Kucharz, Christina Fink, Kristina Eisnach, Caroline Müller


Zusammenfassung: Die regionale Bildungsplanung spielt in der aktuellen Bildungsdebatte eine immer wichtigere Rolle. Die von der Stadt Ulm im Jahre 2000 initiierte Bildungsoffensive zielt auf diese Entwicklung ab. Anhand verschiedener Teilprojekte wird versucht den Bildungsstandort Ulm zu stärken und zu verbessern. Die bildungspolitischen Schwerpunkte liegen dabei sowohl auf dem vorschulischen und schulischen Bereich als auch im Bereich des Übergangs von der Schule in den Beruf und der Weiterbildung. Es fehlt der Stadt Ulm jedoch an systematischem Wissen darüber,
- wie die Bildungsmaßnahmen umgesetzt werden und
- welche Konsequenzen die Bildungsmaßnahmen für die einzelnen Bildungseinrichtungen selbst, aber auch für die Beteiligten und das soziale Umfeld der Bildungseinrichtungen haben.
Ziel dieser Studie ist es somit, einen Gesamtüberblick über die Ulmer Bildungslandschaft zu geben, die eine Standortbestimmung im Vergleich zu anderen Regionen und Bundesländern ermöglicht und Weiterentwicklungsperspektiven aufzeigt. Im Einzelnen soll dabei überprüft werden, welche Maßnah-men von der Stadt Ulm ergriffen und durchgeführt wurden, welche Effekte eingetreten sind und ob die in den bildungspolitischen Leitlinien gesetzten Ziele durch diese Maßnahmen auch erreicht wurden.

Das Projekt ist dabei nach drei Schwerpunkten ausgerichtet:
I. „Zugang zu Bildung ermöglichen – vorschulischer Bereich“ mit dem Forschungs-schwerpunkt ’vorschulische Bildung/interkulturelle Erziehung/Sprachförderung’
II. „Bildungspotentiale ausschöpfen – Schulpflichtige“ mit dem Forschungsschwerpunkt ’Verlässliche Grundschule/Ganztagsschule’
III. „Übergang Schule –Beruf“ mit dem Forschungsschwerpunkt ’Schulabgänger ohne Abschluss/mit Hauptschulabschluss durch BVJ’

Das Forschungsprojekt ist als Querschnittstudie angelegt. Mittels einer quantitativen Fragebogenerhebung sollen grundlegende Daten zu den einzelnen Bildungseinrichtungen erfasst werden. Um einen vertiefenden Einblick in einzelne, ausgewählte Bildungseinrichtungen zu ermöglichen, wird zudem eine qualitative Erhebung (Beobachtungen und Interviews) durchgeführt. Das Projekt ist dabei als mehrperspektivische Studie angelegt, um die Sicht als auch die Erfahrungen der Leitungen, des pädagogische Personals, der Eltern und der SchülerInnen zur Bildungsoffensive Ulm wiederzugeben.

Finanzierung: Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg, Stadt Ulm, PH Weingarten
Laufzeit: 2006 - 2008

 
DruckansichtDruckansicht
Seite weiterempfehlenSeite weiterempfehlen

Bookmarken & Teilen

share on facebook share on twitter share on studivz share on mr wong share on delicious share on google