Home » Einrichtungen » Studierendensekretariat » Bewerbung

Kompetenzorientierte Passungsquote in Lehramtsstudiengängen (B.A.)

Zulassung nach dem Modell der kompetenzorientierten Passungsquote

Das vielfältig angelegte Fächerangebot in den Lehramtsstudiengängen, das sich gemäß Rahmenverordnung des Kultusministeriums für die Prüfungsordnungen PO 2015 von sprachlichen und naturwissenschaftlichen bis hin zu musisch-künstlerischen und praktischen Fächern erstreckt, ist bis auf wenige Ausnahmen an allen Pädagogischen Hochschulen komplett vertreten. Es kann von den Studieninteressierten bei der Zulassung in dem durch die jeweilige Studien- und Prüfungsordnung gesetzten Rahmen frei gewählt werden, da die zukünftigen Studierenden nicht für einzelne Studienfächer, sondern für ein Lehramtsstudium gesamt zugelassen werden.

Dies führt dazu, dass die Lehrkapazitäten in den einzelnen Unterrichtsfächern unterschiedlich stark nachgefragt werden - mit dem Ergebnis, dass in den Schulen nicht alle Fächer abgedeckt werden können und in den Hochschulen die Lehrkapazitäten ungleich ausgelastet sind.

Vor dem Hintergrund einer wünschenswerten besseren Abdeckung des Lehrerbedarfs in bestimmten Fächern und der Ausschöpfung der hochschuleigenen Kapazitäten haben die Pädagogischen Hochschulen in Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg beschlossen, den Zugang ins Studium für einzelne Fachkombinationen zu verbessern, und hierfür die sogenannten kompetenzorientierten Passungsquoten entwickelt.

Damit führen die Pädagogischen Hochschulen ab der Bewerbung für das Wintersemester 2017/18 ein zusätzliches Zulassungsverfahren ein, das darauf abzielt, für ausgewählte Fächer jeweils spezifische Kontingente zur Verfügung zu stellen, in denen Studieninteressierte bevorzugt zugelassen werden können.

Download

Zertifikat