Home » Die PH » Aktuelles
Das Erfolgsmodell Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg (HDZ) bekommt Zuwachs von sechs Pädagogischen Hochschulen >
< An der Kinder-Uni fällt Wissenschaft leicht

Wechsel im Rektorat der PH Weingarten

28.09.2018

Kanzler Umbach ernannt – Rektorin Schweizer tritt Anfang Oktober ihr Amt an


Rektor Prof. Dr. Werner Knapp (re.) überreichte dem neuen Kanzler der PH Weingarten Dr.-Ing. Uwe Umbach die Ernennungsurkunde.

Weingarten – Im Rektorat der Pädagogischen Hochschule Weingarten findet in den nächsten Tagen eine schrittweise Übergabe statt. Den Anfang machte Dr.-Ing. Uwe Umbach, der am 27. September vom noch amtierenden Rektor Professor Dr. Werner Knapp seine Ernennungsurkunde zum Kanzler erhielt. Umbach war zuvor Leitender Ministerialrat und Referatsleiter für Haushalt und Controlling im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. „Damit und durch seine vorherige Tätigkeit als Akademischer Rat an der Universität Stuttgart bringt er hervorragende Voraussetzungen für die Aufgaben des Kanzlers mit, weil er Einblicke in unterschiedliche Seiten des Wissenschaftssystems gewonnen hat“, sagte Knapp. Umbach wird das Amt des Kanzlers sieben Jahre lang ausüben.

Bereits seit Februar ist Umbach in Teilzeit an die PH abgeordnet. Seine offizielle Ernennung zum Kanzler wurde jetzt durch die Lösung der Rechtsstreitigkeiten zwischen seinem Amtsvorgänger Gregor Kutsch und dem Wissenschaftsministerium Baden-Württembergs ermöglicht. Kutsch hatte seine Revision vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Sigmaringen, wo er auf Verbeamtung auf Lebenszeit geklagt hatte, zurückgezogen. In einem weiteren Gerichtsverfahren, einer Konkurrentenklage, schlossen das Ministerium und Kutsch einen außergerichtlichen Vergleich.

Als nächstes soll Anfang Oktober Prorektorin Professorin Dr. Karin Schweizer, die am 18. Juli von Hochschulrat und Senat gewählt worden war, zur neuen Rektorin ernannt werden. Rektor Professor Dr. Werner Knapp wurde bereits mit Wirkung zum 1. Oktober von Ministerialdirektor Ulrich Steinbach in den Ruhestand verabschiedet.

Foto: Christine Jehle


Zertifikat