Website des Faches
Deutsch mit Sprecherziehung
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Publikationen


1. Monographie


Zur Rolle des Vorwissens beim Verstehen literarischer Texte. Eine qualitativ-empirische Untersuchung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012 (= Dissertationsschrift)



2. Herausgeberschaft


(mit Petra Josting): Norm und Normüberschreitung in der Kinder- und Jugendliteratur und ihren Institutionen. München: kopaed 2015 (kjl&m 15.extra).



3. Beiträge zu Sammelbänden und Zeitschriftenaufsätze


  • Gedichte von Eva Strittmatter und Elisabeth Langgässer als Gegenstand vergleichender Interpretation im Abitur. In: Authentizität und Polyphonie. Beiträge zur deutschen und polnischen Lyrik seit 1945, hg. v. Jan Röhnert, Jan Urbich, Jadwiga Kita-Huber, Paweł Zarychta. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2008, S. 257–267.
  • Wenn Figuren aus der Rolle fallen. Erwerb literarischer Kompetenzen anhand eines unkonventionellen Märchens. In: Grundschulunterricht Deutsch. H. 1, 57. Jg. (2010), S. 33–40.
  • Das Zentralabitur in Thüringen. In: Der Deutschunterricht. H. 1, 62. Jg. (2010), S. 85–87.
  • Wer mehr weiß, ist klar im Vorteil? Der Einfluss domänenspezifischen Vorwissens auf das Erschließen literarischer Texte. In: Fachliches Wissen und literarisches Verstehen, hg. v. Irene Pieper, Dorothee Wieser. Frankfurt/M: Peter Lang 2011, S. 251–264.
  • Das standardisierte Abitur – Anmerkungen zu den Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife im Fach Deutsch. In: Textkompetenzen in der Sekundar-stufe II, hg. v. Helmuth Feilke, Juliane Köster, Michael Steinmetz. Freiburg: Fillibach 2013, S. 97–110.
  • „Arme, arme Schlange!“ Ein Aufruf zur Ausbildung von Irritationsbereitschaft. In: kjl&m. H. 1, 66. Jg. (2014), S. 60–68.
  • (mit Iris Winkler, Peter Gallmann, Dirk von Petersdorff): Von der Fachwissenschaft über die Fachdidaktik in den Schulunterricht und zurück – Ein Veranstaltungskonzept zur Verknüpfung wissenschaftlicher und praktischer Perspektiven. In: Ein Praxissemester in der Lehrerbildung. Konzepte, Befunde und Entwicklungsperspektiven am Beispiel des Jenaer Modells der Lehrerbildung, hg. v. Alexander Gröschner, Peter Holtz und Karin Kleinespel. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2014, S. 162–176.
  • Verfilme Gutes und rede darüber! Zum didaktischen Potenzial von Online-Kommunikation über Literaturverfilmungen. In: leseforum.ch Nr. 2/2014. Online zugänglich unter www.leseforum.ch > Archiv > Suchbegriff (Freudenberg).
  • „Gespenster sind unhygienisch“: Didaktische Überlegungen zu Boardstories im Literaturunterricht. In: kjl&m 14.extra, hg. v. Ricarda Dreier, Petra Josting, S. 30–40.
  • Länderbericht zu den inhaltlichen Vorgaben für das Zentralabitur im Bereich „Umgang mit literarischen Texten und Medien“ – Mecklenburg-Vorpommern. In: Didaktik Deutsch Heft 37/2014, S. 75–77.
  • Und es war alles, alles gut? – Gewalt in Jugendromanen von Antonia Michaelis. In: kjl&m. H. 4, 66. Jg. (2014), S. 13–23.
  • Zu Gast in einer bitteren, komischen Welt: Überlegungen zum literaturdidaktischen Potenzial des Romans "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" für den Unterricht der 10. bis 12. Jahrgangstufen. In: kjl&m 15.extra, hg. v. Ricarda Freudenberg, Petra Josting, S. 212–225.
  • Literaturvermittlung als interdisziplinäre Aufgabe: Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Kooperationsseminare nach dem Praxissemester. In: Literaturvermittlung. Texte, Konzepte, Praxen in Deutsch als Fremdsprache und den Fachdidaktiken Deutsch, Englisch, Französisch, hg. v. Eva Simone Schiedermair. München: iudicium 2016, S. 187-203.
  • Jubel, Trubel, Nachdenklichkeit. Der (tragik-)komische Familienroman für Kinder. In: kjl&m. H. 3, 68. Jg. (2016). (im Druck)
  • Das Literarische literarischer Texte – was nötig zu wissen ist. In: Wissen und literarisches Lernen. Grundlegende theoretische und didaktische Aspekte, hg. v. Thomas Möbius, Michael Steinmetz. (Positionen der Deutschdidaktik). Frankfurt/M. u. a.: Peter Lang 2016, S. 29–41.
  • (Ver-)Wandlung und Rollenwechsel: Ein Motivstrang im Werk Paul Maars, an vier Werken beispielhaft aufgezeigt. In: Paul Maar. Bielefelder Poet in Residence 2015, hg. v. Petra Josting, Iris Kruse. München: kopaed 2016. (Kinder- und Jugendliteratur aktuell. Bd. 6), S. 239–252.
  • Werten und Verstehen. Anhand von Bilderbüchern literarische Kompetenz erwerben. In: Die Grundschulzeitschrift. 31. Jg., H. 301. Themenheft: Wertungen im Umgang mit Kinderliteratur, S. 37–41.
  • Was ist wirksamer Deutschunterricht? Ein Interview. In: Wirksamer Deutschunterricht, hg. v. Elke Grundler. (eingereicht, erscheint 2017)
  • Stop and Go. Videobasierte Beobachtungen zur Arbeit mit Boardstories im Literaturunterricht der Primarstufe. In: Bildliteralität im Übergang von Literatur und Film. Eine interdisziplinäre Aufgabe und Chance kompetenzorientierter Fachdidaktik, hg. v. Henriette Hoppe, Claudia Vorst, Christian Weißenburger. Frankfurt/M. u. a.: Peter Lang. (Studien zur Germanistik und Anglistik). (erscheint Sommer 2017)
  • Familienaufstellung. Didaktische Perspektiven auf familiale Konstellationen in aktueller Jugendliteratur. In: kjl&m 17.extra, hg. v. Michael Ritter, Caroline Roeder. (erscheint Herbst 2017)
  • Aushalten, Aushandeln und Überwinden von Irritation im Literaturunterricht der Primarstufe. In: Ästhetische Rezeptionsprozesse aus didaktischer Perspektive, hg. v. Andrea Bertschi-Kaufmann, Daniel Scherf. (in Vorbereitung)
  • Zur Rolle des Autors im Literaturunterricht. In: Autoreninterview in literatur- und mediendidaktischer Perspektive, hg. v. Carolin Führer, Jochen Heins. (in Vorbereitung)


4. Rezension


  • Steffen Gailberger, Frauke Wietzke (Hrsg.): Handbuch kompetenzorientierter Deutschunterricht. In: kjl&m. H. 2, 68. Jg. (2016), S. 87–90.



5. Unterrichtshilfe


Lyrik des Barock. Kopiervorlagen und Module für Unterrichtssequenzen. München: Oldenbourg Schulbuchverlag 2011 (= Oldenbourg Unterrichtsmaterial Literatur).


 
DruckansichtDruckansicht