Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Fachtagung: Qualitative Inhaltsanalyse – and beyond?

Weingarten – Am 05.10.2016 veranstalteten die Pädagogischen Hochschule Weingarten und die Pädagogischen Hochschule St. Gallen die Fachtagung «Qualitative Inhaltsanalyse – and beyond?». Das Interesse an der Thematik war groß, rund 100 Personen waren der Einladung nach Weingarten gefolgt. Im Fokus dieser Tagung stand die Reflexion der Forschungspraxis und der Methodologie der Qualitativen Inhaltsanalyse. Welche Möglichkeiten bietet die Methode, wo liegen ihre Grenzen und welche Weiterentwicklungspotenziale sind vorhanden?
Unter diesen Leitfragen fokussierte Professor Dr. Udo Kuckartz die Frage, wie die Qualitative Inhaltsanalyse qualitativer werden kann. Ferner wurde der Blick über die Methode hinaus gerichtet: «Qualitative Inhaltsanalyse – and beyond». Den «and beyond-Teil» füllte Professor Dr. Werner Schneider aus, indem er die Grenzen der Qualitativen Inhaltsanalyse aus einer wissenssoziologischen und diskursanalytischen Sicht markierte. Professorin Dr. Margrit Schreier systematisierte inhaltsanalytische Grundbegriffe und nahm in diesem Zuge eine Verhältnisbestimmung zur Grounded Theory vor. Eine durch den Tag leitende Frage war, inwiefern der Rückgriff auf andere Verfahren zur Anreichung der Qualitativen Inhaltsanalyse im Sinne eines «Werkzeugkasten» methodologisch legitim ist. Diese und andere Fragen diskutierten die Keynote-Speaker in einer von Dr. Anna Brake moderierten Podiumsdiskussion. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung, die von der Internationalen Bodensee Hochschule (IBH), dem Bildungs- und Förderungswerk der GEW und dem Zentrum für Erwachsenenbildung (ZEB) der PH gefördert wurde, hatten im Ideenforum und in der anschließenden Forumsdiskussion die Gelegenheit, eigene forschungspraktische Anliegen darzulegen und Fragen zur Methodik und Methodologie untereinander und mit den Keynote-Speakern zu diskutieren. Dr. Anna Brake übernahm wie für die Podiumsdiskussion auch für das Ideenforum und die Forumsdiskussion die Moderation.   
Weitere Informationen zu den Inhalten der Fachtagung werden in Kürze in Form eines Tagungsberichts verfügbar sein.


Text: Markus Janssen, Stephanie Musow und Christoph Stamann



 
DruckansichtDruckansicht