Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Forschendes Lernen in Chile

Projekt GECKO ermöglichte Studierenden aus Weingarten und aus Chile neue Erfahrungen

Weingarten
– Das Projekt GECKO (Germany-Chile-Kooperation) ermöglichte in den letzten drei Jahren den Austausch von fünf Studierenden aus Chile und drei Studierenden aus Weingarten. Während des Auslandsaufenthalts konnten Sie Erfahrungen im Forschenden Lernen machen. Finanziell unterstützt wurde das Projekt, das von den PH-Professorinnen Dr. Karin Schweizer und Dr. Petra Burmeister geleitet wurde, von der Baden-Württemberg Stiftung.
Nun endete das Projekt mit einer gemeinsamen Feier der Studierenden aus Chile und Weingarten, sowie der an dem Projekt beteiligten Lehrenden aus beiden Ländern und Interessierten aus der Öffentlichkeit. Sogar der Abteilungsleiter Bildung der Baden-Württemberg-Stiftung Dr. Andreas Weber war aus Stuttgart angereist und beglückwünschte die Beteiligten zum erfolgreichen Abschluss des Projekts. Mit dem Baden-Württemberg-Stipendium wolle die Stiftung die Völkerverständigung und interkulturelle Begegnung fördern, so Weber. Pro Jahr ermögliche das Stipendium insgesamt 1200 Studierenden ein Studienaufenthalt in einem anderen Land. Darüber hinaus habe man ein internationales Netzwerk unter den Stipendiaten gebildet.
Bei GECKO ging es jedoch nicht allein um den Austausch von Studierenden zwischen der PH Weingarten und dem Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt (LBI) in Santiago de Chile. Wie die Projektkoordinatorin Monica Bravo Granström erläuterte, sei auch der Austausch von Dozentinnen und Dozenten sehr wichtig für den Aufbau des Netzwerks gewesen. Zudem hätten die Studierenden gemeinsam Forschung durchgeführt.
„Forschendes Lernen hat bei uns Tradition – auch für Studierende“, sagte Biologie-Dozentin Roswitha Klepser. Sie betreute die studentischen Forschungsarbeiten, bei denen es um Schülervorstellungen zum Bewegungsapparat sowie um die Vermittlung von Sachbegriffen in einer Fremdsprache ging. Dabei lag der Fokus auf einem Vergleich der subjektiven Vorstellungen von deutschen und chilenischen Schülerinnen und Schülern.
Stephanie Bender, Dozentin vom LBI, warb mit eindrucksvollen Landschafts- und Naturfotos für ihr Land und ihr Institut, welches ein bilinguales Studium mit engem Theorie-Praxis-Bezug biete. Ein Höhepunkt der Abschlussfeier war der Geburtstag der PH-Studentin Mareike Reutter, der von allen mit einem Geburtstagslied gefeiert wurde, das natürlich auf Spanisch gesungen wurde.

Gruppenbild GECKODie Studentinnen aus Weingarten und Chile feierten mit ihren Dozentinnen und Dozenten den Abschluss des Projekts GECKO. Zur Feier des Tages hatten die deutschen Studentinnen chilenische Trachten angezogen.

Text: Arne Geertz
Foto: PH Weingarten


 
DruckansichtDruckansicht