Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

KunstCamp findet eine neue Heimat

Schloss Achberg bietet Jugendlichen im Sommer Raum für Kunst

Schloss AchbergSchloss Achberg mit Amtshaus

Nach zehn Jahren zieht das KunstCamp um. Zwischen dem 1. und 6. August findet die beliebte und angesehene Kunstwoche für Jugendliche erstmals auf dem Schloss Achberg im Süden des Landkreises Ravensburg statt.
„Die Bedingungen dort sind geradezu ideal“ freut sich der Initiator der Kreativwoche, Kunstprofessor Dr. Martin Oswald, der nach zehn Jahren erfolgreicher Arbeit auf dem Hofgut Nessenreben in Weingarten um das Ende des KunstCamps für Jugendliche fürchtete. Damit wäre ein in Süddeutschland einmaliges Angebot für kunstinteressierte Jugendliche verloren gegangen. Jetzt kann es Dank des spontanen Angebots von Dr. Maximilian Eiden, dem Leiter des Kulturamtes des Landkreises Ravensburg, weitergehen. Für ihn ist es eine große Bereicherung des Programms auf dem landkreiseigenen Schloss Achberg, das neben den Ausstellungen und Konzerten auch bisher schon einiges für Kinder und Jugendliche zu bieten hatte. Jetzt wird es um ein großes Projekt erweitert.
Pünktlich zum Beginn des KunstCamps bieten sich auf dem Schloss durch die bis dahin abgeschlossene Renovierung des Amtshauses und einem Raum für Kunstpädagogik zugleich neue Nutzungsmöglichkeiten. Die historischen Gebäude und das Gelände rund um das landschaftlich schön gelegene Schloss bilden nicht nur einen reizvollen Rahmen, sondern regen zusätzlich zur künstlerischen Arbeit an. Die Teilnehmer übernachten wie bisher in selbst mitgebrachten Zelten. Das Kunstcamp steht auch künftig allen Jugendlichen offen, die zusammen mit Künstlern und Kunststudenten der Pädagogischen Hochschule Weingarten eine Woche lang in Kunst-Workshops neue Wege erproben, experimentieren und intensive künstlerische Erfahrungen sammeln wollen. Die einzige Voraussetzung ist die Lust, sich eine Woche lang zusammen mit anderen Jugendlichen in den Workshops künstlerisch zu betätigen. Kleine Gruppen und eine gastronomische Rund-um-Versorgung durch die Allgäuer Landfrauen, die bisher schon das Schloss Achberg gastronomisch bewirtschaften, sind weitere Merkmale des KunstCamps. Der Preis von 210 Euro schließt sowohl die Kursgebühr, das Essen und sämtliche Materialien mit ein.

INFO: Informationen finden sich auf der PH-Website  www.ph-weingarten.de unter der Rubrik „Aktuelles“.  Eine Anmeldung ist schon jetzt (allerdings noch ohne Kurswahl) per Post an das Kulturamt des Landkreises Ravensburg  möglich (Gartenstraße 107, 88212 Ravensburg; E-Mail: KUL@Landkreis-Ravensburg.de).

PR-Kontakt:
Prof. Dr. Martin Oswald (Fach Kunst, PH Weingarten)
oswald@ph-weingarten.de

Impressionen aus dem Kunstcamp

Impressionen aus dem Kunstcamp

Impressionen aus dem KunstcampImpressionen aus vergangenen KunstCamp Veranstaltungen



 
DruckansichtDruckansicht