Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

567 neue Studierende an der PH Weingarten

Erstsemesterbegrüßung im Kultur- und Kongresszentrum

Weingarten
– Für 567 Erstsemestrige hat mit der Orientierungswoche das Studium an der Pädagogischen Hochschule Weingarten begonnen. Am Dienstagmorgen wurden sie von Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald und Rektor Professor Dr. Werner Knapp im Kultur- und Kongresszentrum begrüßt.
Rektor Knapp stellte in seiner Begrüßung heraus, dass dies ein historischer Moment in der Lehrerbildung an der PH sei, weil erstmals Lehramtsstudierende in einem Bachelor-Master-Studium beginnen. Die neuen gestuften Studiengänge, die gemäß der Bologna-Reform gestaltet sind, lösen das Staatsexamen im Lehramt ab. Knapp beglückwünschte die Studierenden zu ihrer Studienwahl und betonte, dass die PH eine überschaubare Hochschule sei, in der die Lehrenden sehr viel Wert auf eine gute Lehre legen würden. Eine weitere Besonderheit des Studiums an der PH sei der intensive Praxisbezug. Aber, so Knapp: „Das Studium besteht nicht nur aus Lernen. Versuchen Sie, für sich die richtige Balance zwischen Lernen und Freizeit zu finden.“
Attraktive Freizeitmöglichkeiten gebe es in Weingarten zahlreiche, wie Oberbürgermeister Ewald berichtete. Von zahlreichen Sportvereinen über Kulturveranstaltungen bis zu den Festen: Fasnet, Blutfreitag, Welfenfest – in Weingarten werde viel gefeiert. Ewald lud die Studierenden ein, mitzufeiern und sich aktiv in der Stadt zu engagieren. „Wir sind eine junge Stadt und wir tun alles dafür, dass Sie sich hier wohlfühlen“, so der Oberbürgermeister.
Das Thema Flüchtlinge beschäftigt auch die Stadt Weingarten. In unmittelbarer Nachbarschaft zur PH sind im Kloster 40 afrikanische Flüchtlinge untergebracht. Zusätzlich wurde kürzlich eine Erstaufnahmeeinrichtung eröffnet, berichtete Ewald. Er bittet die Studierenden um Unterstützung für diese „Riesen-Herausforderung“. Sie könnten zum Beispiel Patenschaften für Flüchtlingsfamilien oder auch minderjährige Flüchtlinge übernehmen. Die Evangelisch-Katholische Hochschulgemeinde (EKHG), die Sabine Bumüller-Frank anschließend vorstellte, richtet ein Forum Integration ein, indem sich Ehrenamtliche zum Thema Flüchtlinge untereinander vernetzen können.
Für die Studierenden beginne mit dem Studium ein neuer Lebensabschnitt, sagte Claudia Kownatzki von der Studienberatung, die mit ihrer Kollegin Katja Schirrmeister die Orientierungswoche organisiert hat. Für viele sei es ein Aufbruch in ein neues Leben, das oft mit Umzug, Auszug und Wegzug verbunden sei. Sie wünschte den Studierenden, dass sie gut ankommen und neue Freundschaften schließen.
Von den Studienanfängerinnen und Studienanfängern an der PH haben sich 105 für das Lehramt Grundschule, 172 für das Lehramt Sekundarstufe I, 53 für Bewegung und Ernährung, 115 für Elementarbildung, 17 für Lernförderung, 10 für Logopädie, 43 für Medien- und Bildungsmanagement, 29 für Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung sowie 23 für Umweltbildung eingeschrieben. Insgesamt zählt die PH zum Wintersemester 3310 Studierende.
Gruppenfoto der neuen "Erstsemester" Für 567 Erstsemestrige hat an der PH Weingarten das Studium begonnen.

Text und Foto: Arne Geertz


 
DruckansichtDruckansicht