Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Pausenhalle an der PH eingeweiht

Studierende erhalten mehr Raum zum Regenerieren, sich Stärken oder zum Arbeiten in der Gruppe

Weingarten
– Nach langen Umbauarbeiten ist die Pausenhalle im Schlossbau der PH nun fertig und wurde mit einer kleinen Feier offiziell eingeweiht.
„Wir wollten einen einladenden Pausenraum hier schaffen“, sagt Rektor Professor Dr. Werner Knapp. Studierende seien nicht selten von 8 bis 20 Uhr an der PH und verbringen somit einen Teil ihres Lebens dort. Sie bräuchten einen Raum zum Regenerieren, zum Essen und Trinken, aber auch zum Arbeiten in der Gruppe oder mit dem Laptop.
Neben der bereits bestehenden Cafeteria im Naturwissenschaftlichen Zentrum (NZ) bietet nun auch die 265 Quadratmeter große Pausenhalle im Schlossbau dafür ideale Voraussetzungen: Zwei lange Sitznischen, die gleichzeitig als Raumteiler fungieren sowie eine variable Caféhaus-Bestuhlung mit insgesamt rund 50 Sitzplätzen, Getränke-, Kaffee- und Snackautomaten sorgen für die Möglichkeit, sich zu entspannen und zu stärken. Wer mit dem Laptop arbeiten will, findet dort zahlreiche Steckdosen und einen schnellen Internetzugang über WLAN. Die Pausenhalle wurde sofort von Studierenden sehr gut angenommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen ebenfalls die Möglichkeit, sich dort mit einem Kaffee zu stärken.
Knapp freute sich, dass sich die Studienbedingungen mit der Umgestaltung der Pausenhalle und einer Reihe weiterer Maßnahmen, etwa der Schaffung eines Studierenden-Service-Centers im Schlossbau und eines Beratungs-Centers im NZ, eines Still- und Wickelraums, der Einrichtung von Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen in der Hochschulbibliothek, der Erweiterung der Cafeteria im NZ sowie der erweiterten Öffnungszeiten der Mensa und der Hochschulbibliothek ganz entscheidend verbessert hätten.
Die Umbaumaßnahme in der Pausenhalle war jedoch nicht einfach, berichtete Knapp. Besondere Anforderungen des Brand- und Denkmalschutzes mussten in dem historischen Schlossbau erfüllt werden. Dies sei vom Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg und den eingesetzten Handwerkerfirmen mit Bravour gemeistert worden.
„Für uns war das trotz allem eine sehr schöne Aufgabe“, erklärt Hermann Zettler, Amtsleiter Ravensburg von Vermögen und Bau Baden-Württemberg. Er freute sich über den erfolgreichen Abschluss dieses anspruchsvollen Bauprojekts, das allen an der PH zugutekommt.

Einblick in die neue Pausenhalle

Einblick in die neue PausenhalleEinblick in die neue Pausenhalle der PH Weingarten.

Text und Fotos: Arne Geertz


 
DruckansichtDruckansicht