Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Woher kommen die Farben im Regenbogen?

Florian Theilmann zeigt Kinder-Studierenden, wie man eine Naturerscheinung erforscht

 

(Klick auf das Bild für volle Auflösung)

 

Professor Theilmann, bildet an der Pädagogischen Hochschule im Fach Physik Lehrer aus. An der Kinder-Uni erzählt er eine Geschichte und zeigt, wie man dem Farbenspiel des Regenbogens auf die Spur kommt.
Vor der Vorlesung bekommen alle eine CD ausgehändigt. Tobias und Marco, die sich in die erste Reihe setzen, sind Freunde und Schulkameraden. Von den Eltern angeregt, hat ihnen das Vorlesungsprogramm zugesagt. „Ich dachte, da kann ich noch was lernen“, sagt Marco.


Florian Theilmann zeigt die gemalte Abbildung eines Regenbogens auf einem Buchdeckel und erzählt die Geschichte von Noah und dem Regenbogen als Zeichen der Versöhnung. Die Studieranfänger passen auf, betrachten dabei das Bild und bemerken: „Die Farben sind falsch herum.“ In der Natur sind die Farben des Regenbogens immer in einer bestimmten Folge angeordnet. Der Professor erklärt, wie ein Regenbogen entsteht. Um ihn zu sehen, muss man mit dem Rücken zur Sonne stehen. Zum Fuß des Regenbogens kann man aber nicht gehen, denn der Bogen wandert immer mit.


Wie der Regenbogen im Zusammenspiel von Licht und Wasser entsteht, das stellen Florian Theilmann und sein Assistent Sascha Grusche in Versuchen nach. Als Sonne dient mal ein Diaprojektor, mal ein Beamer, als Regentropfen Wasser in verschiedenen Glasbehältern. Die Wissenschaftler experimentieren mit unterschiedlichen Anordnungen. Das Licht beleuchtet eine weiße Bildvorlage, ein großes F, ehe es ins Wasser und auf die Leinwand fällt. Dort erscheint – unter gewissen Bedingungen – das Bild an der Wand in allen Regenbogenfarben.

 

(Klick auf das Bild für volle Auflösung)


Auch eine CD-Scheibe kann Weiß farbig spiegeln. Als Bild dient ein weißer, mit Licht an die Leinwand geworfener Balken. Die Naturforscher suchen den Balken in ihren Scheiben und einige finden ihn regenbogenfarbig wieder, sagen aha und haben etwas gelernt. „Die Farbe Weiß kann alle Farben zeigen und alle Farben zusammen wieder das Weiß“, erklärt Florian Theilmann.


Info: Die Kinder-Uni ist ein Projekt der Städte Ravensburg und Weingarten und ihrer Hochschulen. Bis zu 100 Kinder zwischen 9 und 12 Jahren, die sich rechtzeitig angemeldet haben, können mitmachen. Das Studienjahr der Kinder-Uni Ravensburg-Weingarten beginnt jeweils im Oktober. Die Vorlesungen finden in Hörsälen der Hochschulen in Weingarten und Ravensburg statt, in der Regel am zweiten Freitag eines Monats und dauern ungefähr 45 Minuten.

 

Text und Fotos: Maria Anna Blöchinger



 
DruckansichtDruckansicht