Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Lehramtsabsolventinnen und -absolventen feierten Examen

Buntes Festprogramm mit Preisverleihung im Kultur- und Kongresszentrum

 

219 Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge an der PH Weingarten feierten im Kultur- und Kongresszentrum ihren Abschluss.(Klick auf das Bild für volle Auflösung)


Ihr Erstes Staatsexamen feierten die 219 Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge an der Pädagogischen Hochschule Weingarten am Montagabend, 8. Dezember, im Kultur- und Kongresszentrum in Weingarten. 124 Absolventinnen und Absolventen hatten die Prüfungen für das Lehramt an Grundschulen (neue Prüfungsordnung) bzw. Grund- und Hauptschulen im vergangenen Sommersemester bestanden, 95 für das Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen (neue Prüfungsordnung) bzw. an Realschulen und 25 haben ein Erweiterungsfach studiert.


Prorektorin Professorin Dr. Ursula Pfeiffer-Blattner gratulierte allen Absolventinnen und Absolventen herzlich zum erfolgreichen Abschluss des Studiums. Damit hätten sie einen Meilenstein erreicht, der sie an den Beginn eines neuen Lebensabschnitts bringe. Auf die Absolventinnen und Absolventen warte „ein überaus herausfordernder und schöner Beruf.“ Diejenigen Absolventinnen und Absolventen, die ihr Examen mit Auszeichnung bestanden haben, rief die Prorektorin auf die Bühne, um ihnen persönlich zu gratulieren. Dies waren Michael Ruepp, Silke Walter, Isabell Unger, Fantina Hesse, Kathrin Eberhardt, Dorothee Narr, Stefanie Kuchelmeister, Sabrina Kühner, Beatrice Schirra, Marion Zeh, Julietta Bauer, Jürgen Gutbrot, Marion Martin, Sebastian Bohrmann, Sonja Dauser, Anna Jasmin Gomm, Martina Buhl, Carina Schelshorn, Mareike Deeg und Julian Trost.

 

Mit dem Genderpreis wurde Dr. Ursula Müller (li.) von der Gleichstellungsbeauftragten Professorin Dr. Marieluise Kliegel ausgezeichnet.(Klick auf das Bild für volle Auflösung)


Mit dem Genderpreis würdigt die Gleichstellungsbeauftragte Professorin Dr. Marieluise Kliegel wissenschaftliche Abschlussarbeiten, Dissertationen und Habilitationen, die sich mit Fragestellungen aus der Geschlechter- und Genderforschung befassen. Die Auszeichnung erhielt Dr. Ursula Müller für ihre Doktorarbeit, die sie bei Professorin Dr. Katja Kansteiner über Frauen in Führungspositionen in der Sozialwirtschaft geschrieben hat. Ursula Müller hat mittlerweile eine Professur an der Hochschule Kempten inne.


Auf die Preisverleihung folgte ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Tanzaufführung, Big Band und Impro-Theater.



 
DruckansichtDruckansicht