Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Wie kann man qualitative Daten hochwertig veröffentlichen?

Internationaler Psychologie-Workshop an der Pädagogischen Hochschule Weingarten


Weingarten – Qualitative Forschung in der Öffentlichkeit stärker sichtbar zu machen, das war eines der zentralen Themen des XV. Internationalen Workshops des Centers for Qualitative Psychology, dem sich Ende März an der PH Weingarten ein Kreis internationaler Teilnehmer aus China, Großbritannien, Saudi-Arabien, Spanien und Deutschland widmete. Man weiß schon lange, dass qualitative Forschung in unterschiedlichen Ländern und Disziplinen nicht den gleichen Stellenwert hat. Die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen ist aber eine Voraussetzung dafür, dass die Öffentlichkeit überhaupt die Möglichkeit bekommt, diese wahrzunehmen und entsprechend reagieren zu können


Professor Dr. Christopher Day, ein renommierter Forscher der University of Nottingham, beglückwünschte Prof. Dr. Werner Knapp, Rektor der Pädagogischen Hochschule Weingarten, zu solch einem inspirierenden Ort für Forschung. Er führte in seinem Vortrag aus, dass ein solcher Ort eine der besten Voraussetzungen dafür sei, dass Forschung initiiert werden kann, die begeistert – sowohl diejenigen, die forschen, als auch diejenigen, die die Forschungsergebnisse rezipieren. Day, der auch auf Einladung des Zentrums für Erwachsenenbildung vortrug, wies darauf hin, dass es für Forscher aus der Psychologie sehr schwierig sei, ihre Ergebnisse im anglo-amerikanischen Bereich in hochwertigen Fachzeitschriften zu veröffentlichen. Dagegen seien die Zeitschriften in den skandinavischen Ländern der qualitativen Forschung eher zugeneigt. Unabhängig von den Traditionen und Schulen in einzelnen Ländern und Disziplinen gehe es aber immer darum, dass die Geschichte, die zu erzählen ist, spannend sein muss, denn sonst fragen sich alle „so what (wozu)?“.


Der Workshop des Centers for Qualitative Psychology wurde dieses Jahr an der Pädagogische Hochschule Weingarten von der Präsidentin, Professorin Dr. Karin Schweizer, und ihrem Team bestehend aus Roswitha Klepser und Fabian Jobst und Hilfskräften aus der Psychologie und Biologie organisiert. Die inhaltlichen Themen reichten dabei von der Veröffentlichung von Ergebnissen aus der Lehramtsausbildung, der Arbeits-, Management- und Therapieforschung bis zum Umgang mit der Energiewende. Das Gemeinsame war der qualitative Zugang.



Text: Prof. Dr. Karin Schweizer



 
DruckansichtDruckansicht