Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Jakob Ossner mit Friedrich-Preis ausgezeichnet

Stiftung Deutsch-Didaktik würdigt ehemaligen Rektor der PH Weingarten

 

(Klick auf das Bild für volle Auflösung)


Die Friedrich Stiftung hat den Deutsch-Professor und ehemaligen Rektor der Pädagogischen Hochschule Weingarten Dr. Jakob Ossner mit dem Friedrich-Preis Deutsch 2012 ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am Montag, 17. September, im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Symposions Deutschdidaktik (SDD) in Augsburg statt.


Mit dem Preis würdigt die Stiftung Ossners Engagement für die Profilierung der Deutschdidaktik. Ossner hat als Herausgeber, Mitherausgeber und Autor zahlreicher Standardwerke wie etwa „Didaktik der deutschen Sprache“ oder „Standardwissen Lehramt“ die Diskussion in der Fachdidaktik Deutsch geprägt. Darüber hinaus hat Ossner sich auch verbands- und hochschulpolitisch stark engagiert, so etwa als Vorsitzender des Symposions Deutschdidaktik e.V., als Gastgeber des Symposions Deutschdidaktik 2006 an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, als deren Rektor und als Mitglied im Rat für deutsche Rechtsschreibung. „Sein Einsatz und seine Bereitschaft, sich zu positionieren, sind beispielhaft und unverzichtbar für die Deutschdidaktik und den Deutschunterricht“, so die Vorsitzende der Jury zur Preisvergabe Professorin Dr. Astrid Müller von der Universität Hamburg.


Jakob Ossner lehrt an der Pädagogischen Hochschule des Kantons St. Gallen (Schweiz), war von 2003 bis 2008 Rektor der Pädagogischen Hochschule Weingarten und hatte zuvor eine Professur für Sprachwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main inne.


Der Friedrich-Preis Deutsch wird alle zwei Jahre an eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler verliehen, die oder der durch eine oder mehrere herausragende und zukunftsweisende Publikationen zum Deutschunterricht hervorgetreten ist. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die 1997 vom Verleger Erhard Friedrich und seiner Familie gegründete Friedrich Stiftung hat sich die Förderung der Wissenschaft auf den Gebieten der Erziehung und der Künste sowie der technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildung zum Ziel gesetzt.


Auf dem Symposium Deutschdidaktik an der Universität Augsburg treffen sich vom 16. bis 20. September Wissenschaftler und Studierende des Faches Deutsch und seiner Didaktik. Die Tagung steht in diesem Jahr unter dem Motto „sprachlich-literarische Vielfalt wahrnehmen, aufgreifen, fördern“.

 

(Klick auf das Bild für volle Auflösung)

 

Weitere Informationen:

www.symposion-deutschdidaktik.de

www.erhard-friedrich-stiftung.de

 

Fotos: Universität Augsburg



 
DruckansichtDruckansicht