Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

152 Absolventen feiern ihr Erstes Staatsexamen

Vereinigung der Freunde prämierte herausragende Leistungen

 


Die Absolventen der Lehramtsstudiengänge für Realschule sowie Grund- und Hauptschule feierten ihr Erstes Staatsexamen an der PH Weingarten. (Klick auf das Bild für volle Auflösung)

 

152 Studierende haben nach dem Wintersemester an der Pädagogischen Hochschule Weingarten ihr Erstes Staatsexamen bestanden. Hinzu kommen 18 Studierende, die in einem Erweiterungsfach ihre Prüfung abgelegt haben. Mit Familie und Freunden haben sie am Montag, 9. Juli, in der Aula ihren Abschluss gefeiert.
„Drei oder vier Jahre anstrengendes Studium liegen hinter Ihnen, da haben wir heute wahrlich Grund zu feiern“, sagte Professorin Dr. Ursula Pfeiffer-Blattner, die als Prorektorin für Lehre und Studium die Absolventen der Lehramtsstudiengänge für Grund- und Hauptschule sowie Realschule und der Erweiterungsfächer beglückwünschte. Sie machte deutlich, dass die jungen Frauen und Männer nun an einem wichtigen Übergang stünden, nämlich der Schwelle zur Berufstätigkeit und damit auch zur finanziellen Selbstständigkeit. Es gebe verschiedene Wege, einen solchen Übergang zu bewältigen, wichtig sei die innere Sicherheit, dass die Absolventen dabei auf ihr erworbenes Können und Wissen zurückgreifen könnten, sagte Ursula Pfeiffer-Blattner. Sie überreichte gegen Ende der Feier jedem Absolventen persönlich sein Abschlusszeugnis.
Herausragende Leistungen werden jedes Jahr auf der Examensfeier von der Vereinigung der Freunde der PH prämiert. In diesem Jahr zeichnete Geschäftsführer Professor Dr. Andreas Schwab die drei Absolventinnen Kathrin Stumpp, Kerstin Schempp und Elena Nagel aus. Kathrin Stumpp hat in ihrer wissenschaftlichen Hausarbeit Material für den offenen Unterricht analysiert und überprüft, inwiefern dieses lernförderlich strukturiert ist. Dazu entwickelte sie ein Kategoriensystem für die Praxis. Die Preisträgerin Kerstin Schempp ging in einer interdisziplinären und empirischen Untersuchung der Frage nach, wie Gott als Protagonist in Bilderbüchern dargestellt und von Grundschulkindern wahrgenommen wird. Elena Nagel hat sich in ihrer wissenschaftlichen Hausarbeit mit dem Gletscherschwund in den Alpen befasst. Dazu hat sie langjährige Messdaten aus Schulprojekten ausgewertet und auch dargestellt, wie das Thema in den Schulunterricht integriert werden kann.
Die Examensfeier wurde wieder von einem bunten und unterhaltsamen Programm mit musikalischen Beiträgen des Schehmewikufi-Ensembles, des Bläser-Ensembles und von Stefanie Göbel, mit Gedicht-Rezitationen von Professor Dr. Jürgen Belgrad sowie einem amüsanten Sketsch von den beiden Professoren Dr. Bernd Reinhoffer und Dr. Andreas Schwab umrahmt. Organisiert wurde die Feier von einem Team der Absolventen. Im Anschluss luden diese bei herrlichem Sommerwetter zu Buffet und Musik mit der Band Quin feat. Ted im Innenhof ein.

 

Professor Dr. Andreas Schwab (links) verlieh die Preise der Vereinigung der Freunde der PH an die Absolventinnen Kathrin Stumpp (2. v. li.), Kerstin Schempp (3. v. li.) und Elena Nagel (rechts). (Klick auf das Bild für volle Auflösung)



 
DruckansichtDruckansicht