Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Erster Gesundheitstag an der PH kommt gut an

Gesundheitsförderung an Schulen wird zunehmend wichtiger – verschiedene Projekte werden vorgestellt

 

(Klick auf das Bild für volle Auflösung)

 

An der Pädagogischen Hochschule Weingarten fand der 1. Gesundheitstag von Studierenden für Studierende statt. Vor dem Hintergrund, dass Gesundheitsförderung in der Schule zunehmend wichtiger wird, haben Lehramtsstudierende einer Psychologie-Lehrveranstaltung unter Leitung von Roswitha Klepser sowie Prof. Dr. Heike Eschenbeck und Prof. Dr. Holger Weitzel diesen Tag organisiert und durchgeführt.
Im Schulalter werden Verhaltensgewohnheiten erlernt und stabilisiert, komplexe Lebensstile werden geprägt. Hierzu zählt auch das Gesundheitsverhalten wie zum Beispiel gesunde Ernährung, Bewegung, Umgang mit Stress und Belastung. Das im Schulalter gebildete Repertoire von gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen ist bedeutsam für die Gesundheit über die gesamte Lebensspanne.

 

(Klick auf das Bild für volle Auflösung)


Unter den Teilnehmern waren vorrangig Lehramtsstudierende sowie Studierende des neuen Bachelor-Studiengangs Bewegung & Ernährung. Eröffnet wurde der Tag mit einem Vortrag zur Initiative „Komm in Form“ von Andrej Hänel aus dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Die Initiative zielt primär darauf ab, die Ernährungssituation der Kinder und Jugendlichen zu verbessern. In anschließenden Workshops konnten die teilnehmenden Studierenden Praxiskonzepte der Gesundheitsförderung in Schulen kennenlernen und Materialien ausprobieren. So wurden der Ernährungsführerschein (aid), die Projekte „Gut drauf“ (BZgA), Klasse 2000 (Verein Programm Klasse 2000 e. V.) und Science Kids (AOK) vorgestellt.
In der von Studierenden moderierten Abschlussdiskussion stellten sich die Referenten zahlreichen Fragen der Studierenden zur Gesundheitsförderung in der Schule. Kurze Bewegungseinheiten zwischen den Programmpunkten lockerten den Vormittag auf. Die hohe Relevanz dieses 1. Gesundheitstags für die verstärkte Verankerung der Gesundheitsförderung an Schulen wurde von den Referenten durchgängig betont. Aktuell vertiefen die Studierenden in der Lehrveranstaltung die Inhalte des Gesundheitstags und setzen sich auf dem Hintergrund gesundheitspsychologischer Theorien, empirischer Forschungsbefunde und Bildungsstandards mit der Gesundheitsförderung an Schulen auseinander. Im Rahmen einer Abschlussarbeit begleitet eine Studentin den Gesundheitstag wissenschaftlich: Insgesamt 97 % der teilnehmenden Studierenden bewerteten den 1. Gesundheitstag der PH Weingarten mit sehr gut oder gut.

Text: Heike Eschenbeck



 
DruckansichtDruckansicht