Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

175 neue Studierende an der PH Weingarten

Oberbürgermeister Ewald und Rektor Knapp begrüßen die Studienanfänger

 

175 Studienanfänger haben sich zum Sommersemester für ein Lehramtsstudium an der PH Weingarten eingeschrieben. (Klick auf das Bild für volle Auflösung)

 

„Nutzen Sie die Chance, Ihren Studienort auch zu Ihrem Lebensmittelpunkt zu machen.“ Mit einem Herzlich Willkommen in Weingarten und der Einladung, sich aktiv am Vereinsleben und den kulturellen Aktivitäten der Stadt zu beteiligen, begrüßte Oberbürgermeister Markus Ewald die Studienanfänger an der Pädagogischen Hochschule Weingarten.


175 junge Männer und Frauen hatten sich zum Sommersemester für ein Lehramtsstudium eingeschrieben. Am Montag, 16. April, haben für sie die Lehrveranstaltungen an der PH begonnen. Im Rahmen einer Orientierungswoche, die von der Studienberatung unter Leitung von Elisabeth Strauß organisiert wird, wurden sie über die wichtigsten Aspekte des Studiums von der Erstellung des Stundenplans über die Planung eines Auslandsaufenthaltes bis hin zur Nutzung der Hochschulbibliothek informiert und beraten. Ein fester Bestandteil des Programms ist die traditionelle Begrüßung durch die Stadt und das Rektorat im Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben.


„Studium ist ganz anders als Schule“, sagte Rektor Professor Dr. Werner Knapp und gab den neuen Studierenden ein paar Leitgedanken mit auf den Weg. Im Gegensatz zur Schule würde ein Studium von den Studierenden vorwiegend selbstständig gestaltet. Es sei auch nicht nur als reine Ausbildung zu betrachten sondern vielmehr als Bildung im Sinne Wilhelm von Humboldts. Für das Studium gebe es an der PH Weingarten die besten Voraussetzungen, fügte Knapp hinzu. Die Lehre werde von engagierten Personen getragen und daraus resultiere ein qualitativ hochwertiges Studium.


„Ich fühl mich gut“, sagt Julia Striebel aus Blaubeuren, eine der frisch gebackenen Studentinnen und fügt hinzu, dass es am Anfang noch ein wenig verwirrend sei. Für die PH Weingarten hat sie sich entschieden, weil es relativ nah ist. „Mal ‛n bissle weg von daheim“, wollte dagegen ihre Kommilitonin Ann-Kathrin Rückert aus Wurmberg bei Pforzheim. Noch ein bisschen weiter weg von daheim ist Tom Mischner aus Stralsund gelandet. Er wollte an einer Pädagogischen Hochschule studieren, hat einen Studienplatz zum Sommersemester gesucht und war auch von der Idee begeistert, ganz in den Süden zu kommen.



 
DruckansichtDruckansicht