Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Landeslehrpreis für PH-Professorin Rathgeb-Schnierer

Beratungsstelle für Kinder mit Lernschwierigkeiten in Mathematik aufgebaut

Stuttgart/Weingarten
– Mit dem Landeslehrpreis Baden-Württemberg ist am Donnerstag, 2. Dezember, in Stuttgart die Mathematik-Professorin der Pädagogischen Hochschule Weingarten Dr. Elisabeth Rathgeb-Schnierer ausgezeichnet worden.


„Die Lehre in Baden-Württemberg weiter zu verbessern, ist eines der Hauptziele der Hochschulpolitik unseres Landes“, sagte Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg. Mit dem Lehrpreis möchte das Land „didaktische Konzepte belohnen, die einen hohen Praxisbezug aufweisen, Begeisterung bei den Studierenden wecken und sie optimal auf den späteren Beruf vorbereiten.“ Der Preis ist mit 50000 Euro dotiert.


Professorin Rathgeb-Schnierer wurde für die Einrichtung der „Beratungsstelle für Kinder mit Lernschwierigkeiten in Mathematik“ geehrt. In der 2008 gegründeten Einrichtung kümmern sich jeweils zwei Studierende, in besonderen Fällen sogar Mitarbeiterinnen der PH, jeweils eine Stunde pro Woche um ein Kind der ersten oder zweiten Klasse mit großen Problemen im Fach Mathe. Dabei gehe es nicht so sehr um eine Art Nachhilfe, also darum, den Schulstoff aufzuarbeiten, sondern vielmehr setze die Förderung an einer viel grundlegenderen Stelle an, berichtet Elisabeth Rathgeb-Schnierer: „Unser Ziel ist es, tragfähige Vorstellungen von Zahlen und deren Beziehungen sowie den grundlegenden Rechenoperationen aufzubauen. Wenn die Kinder dafür ein Verständnis haben, dann können sie dies später auch auf größere Zahlenräume übertragen.“


Die Nachfrage ist groß: Während zu Beginn noch zwölf Studierende sechs Kinder der ersten und zweiten Klasse förderten, sind es mittlerweile 18 Kinder, die von 28 Studierenden und 4 Mitarbeiterinnen betreut werden. Davon profitieren nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehramts-Studierenden. Sie können Erfahrung in der Diagnostik und Förderung sammeln, die in einem begleitenden Seminar vertieft werden. Das Programm wird durch Beratung der Eltern, Lernstandsdiagnosen der Kinder, Gespräche mit den Lehrern der betroffenen Kinder und Fortbildungsveranstaltungen abgerundet.


Elisabeth Rathgeb-Schnierer ist seit dem Wintersemester 2006/07 Professorin für Mathematik an der PH Weingarten. Die gebürtige Herrenbergerin hatte von 1984 bis 1989 in Schwäbisch Gmünd an der PH Lehramt an Grund- und Hauptschulen studiert und nach dem Referendariat von 1991 bis 1995 in der Nähe von Aalen an einer Grundschule gearbeitet. Sie war von 1996 bis 1999 abgeordnete Lehrerin und von 1999 bis 2004 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Schwäbisch Gmünd, promovierte Anfang 2006 in Freiburg und arbeitete von 2004 bis 2006 als Studienrätin in Ludwigsburg, bevor sie im Herbst 2006 den Ruf nach Weingarten erhielt. Sie hat zwei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Mochenwangen.

Bereits im November 2009 erhielt die Mathe-Professorin den Lehrpreis der Kreissparkasse Ravensburg. Über die erneute und diesmal landesweite Auszeichnung freute sie sich nun ganz besonders: „Diese Auszeichnung ist eine wunderbare Bestätigung dafür, dass wir mir der Arbeit in der Beratungsstelle auf dem richtigen Weg sind. Diese Arbeit wird von vielen Menschen getragen, denen mein ganz besonderer Dank gilt: meinen Mitarbeiterinnen, den Studierenden aber insbesondere auch den Kindern, die jede Woche zu uns kommen und deren Eltern, die uns vertrauen.“



 
DruckansichtDruckansicht