Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Pionierarbeit für die PH Weingarten

Ehemaliger Prorektor Prof. Dr. Harald Pfaff mit Festakt in den Ruhestand verabschiedet


Weingarten – Die Pädagogische Hochschule Weingarten verabschiedete am Donnerstagabend, 25. November, ihren ehemaligen Prorektor Professor Dr. Harald Pfaff mit einem Festakt in den Ruhestand. Zahlreiche prominente Gäste aus Verwaltung und Wirtschaft, sowie viele Mitglieder der PH und Freunde erwiesen ihm die Ehre.


Durch seine langjährige Arbeit in Leitungs- und Selbstverwaltungsgremien habe Harald Pfaff die Entwicklung der PH aktiv mitgestaltet und sei maßgeblich an Veränderungsprozessen beteiligt gewesen, sagte die Rektorin Dr. Margret Ruep. Weil er sich stets selbstlos für die Belange der PH eingesetzt habe und zu ihrem Ansehen in der Region und weit darüber hinaus beigetragen habe, verlieh Margret Ruep ihm die Ehrennadel der PH.


Für seine Verabschiedungsfeier hatte sich der 65-Jährige aus dem Schwarzwald-Ort Schonach zwar keine „Grabrede“ gewünscht, dennoch kam sein ehemaliger Schüler und Nachfolger im Amt, Prorektor Professor Dr. Werner Knapp, nicht umhin, wenigstens ein paar seiner Leistungen zu würdigen: Pfaffs Doktorarbeit „Dialogregeln im Unterricht“ sei bis heute eine wichtige Schrift zur Kommunikation im Unterricht. Der Spracherwerb und insbesondere Schreibprozesse, sowie die Vermittlung (Didaktik) der Deutschen Sprache bildeten den Schwerpunkt des Forschungsinteresses des studierten Volks-, Real-, und Gymnasiallehrers und Germanisten. Sein Lehrbuch „Werkstatt Sprache“, das in zahllosen überarbeiteten Neuauflagen über viele Jahre erschienen ist, sei vielen Realschullehrern bekannt, sagte Knapp.


Seine Seminare und Vorlesungen habe Pfaff stets akribisch vorbereitet und nichts dem Zufall überlassen, lobte Knapp weiter. „Seine Veranstaltungen waren bei den Studierenden äußerst beliebt.“ Er habe sich viel Zeit für die Betreuung und Beratung seiner Studierenden genommen. Auch im Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern habe er stets eine wertschätzende Kommunikation gepflegt, noch bevor es dieses Wort überhaupt gegeben habe.
Bevor Pfaff 1998 eine Professur im Fach Deutsch an der PH Weingarten erhielt, war er bereits von 1974 bis 1989 als Assistent und später Akademischer Rat und Oberrat an der oberschwäbischen Hochschule tätig gewesen. Auf seine erste Professur wurde er 1989 an der PH Schwäbisch Gmünd berufen, wo er bis 1998 lehrte und forschte. In Weingarten wurde er bereits schon 1999 als Dekan und dann 2003 als Prorektor für Studium und Lehre gewählt. In dieser Funktion war er bis zum 30. April 2010 tätig.

In Pfaffs Amtszeit fielen eine Reihe gravierender Veränderungen der PH: Als erste PH ließ sie sich von einer externen Agentur evaluieren. Aufgrund der Empfehlungen der Evaluation wurden viele Veränderungen initiiert, so zum Beispiel die Gründung der sechs interdisziplinären Forschungszentren. Pfaff leistete mit der Entwicklung und Akkreditierung von sechs neuen Bachelor- und sechs neuen Masterstudiengänge Pionierarbeit für die PH.
In einer persönlichen Rückschau zieht Pfaff Bilanz: „Ich bin stets gern und zu allen Zeiten an die Hochschule gekommen, denn jeden Tag gab’s etwas Neues.“


Durch den Abend führte ein kurzweiliges und buntes Festprogramm mit einer Gesangseinlage des Chores der Berufenen – Pfaff hatte etwa ein Drittel aller PH-Professoren berufen – einem literarischen Spaziergang seiner Fachkollegin Professorin Dr. Anja Ballis, einer kabarettistischen Surprise seines ehemaligen Amtskollegen Prof. Dr. Martin Oswald und musikalischen Beiträgen von Daniela Heitz und Gabriele Menz. Die Organisation des Abends lag bei der Dekanin der Fakultät II, Professorin Dr. Petra Burmeister. Zum gemütlichen Abschluss gab es einen Stehempfang im Audienzsaal.

Foto

Mit der Verleihung der Ehrennadel würdigte Rektorin Margret Ruep die Verdienste des ehemaligen Prorektors Harald Pfaff um die PH.



 
DruckansichtDruckansicht