Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Rektorin Ruep in Vorstand der Internationalen Bodensee-Hochschule gewählt

Internationale Vernetzung für PH Weingarten von großer Bedeutung


Weingarten/Kreuzlingen – Die Rektorin der Pädagogischen Hochschule Weingarten Dr. Margret Ruep wurde neu in den Vorstand der Internationalen Bodensee-Hochschule (IBH) gewählt.


In der IBH organisieren sich 29 Hochschulen: Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen und neuerdings auch die Duale Hochschule in den Ländern rund um den Bodensee. Seit 10 Jahren ermöglicht die IBH internationale Kooperationen im Rahmen von Projekten und sogar gemeinsame grenzüberschreitende Studiengänge der Mitgliedshochschulen.


Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen des IBH-Kooperationsrates am Montag, 8. November, bestätigten die Rektoren die Mitglieder des amtierenden Vorstands um den Vorsitzenden Prof. Dr. Erwin Beck, Rektor der PH des Kantons St. Gallen, Prof. Rudi Feurstein, Rektor der Fachhochschule Vorarlberg, Dr. Kai Handel, Präsident der HTWG Konstanz und Klaus Näscher, Rektor der Hochschule Liechtenstein. Der designierte Rektor der Uni St. Gallen Prof. Dr. Thomas Bieger hatte sich nicht zur Wiederwahl gestellt, für ihn wurde Margret Ruep nun in den Vorstand gewählt.


Margret Ruep steht seit 1. Oktober 2008 als Rektorin an der Spitze der PH Weingarten. Zuvor hatte sie als Schulpräsidentin das Oberschulamt Stuttgart (2004-2008) und davor das Oberschulamt Tübingen (2000-2004) geleitet. Zu ihren Spezialgebieten gehören Organisations- und Schulentwicklung, Qualitätsmanagement und interkulturelles Lernen. Auf diesen Gebieten hat sie sich durch zahlreiche Veröffentlichungen einen Namen gemacht. Margret Ruep ist ebenfalls Vorsitzende und Mitgründerin der Deutschen Gesellschaft für Bildungsmanagement e.V. (dgbima).


„Für die Pädagogische Hochschule Weingarten spielt die regionale und internationale Vernetzung eine außerordentlich wichtige Rolle. Die IBH bietet dazu einen idealen Rahmen, deshalb freue ich mich persönlich sehr, nun diese Kontakte weiter vertiefen zu können und am Ausbau und der Weiterentwicklung der IBH stärker mitwirken zu können“, sagte Margret Ruep. Die PH Weingarten hat bereits vor einigen Jahren mit Partnerhochschulen aus der IBH den Masterstudiengang Schulentwicklung gemeinsam entwickelt. Und seit diesem Jahr ist ein weiterer gemeinsamer internationaler Studiengang hinzugekommen, der Master Early Childhood Studies.

 



 
DruckansichtDruckansicht