Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

PH verabschiedet Rolf Ehe in den Ruhestand

„Fels in der Brandung“

Weingarten – Die Pädagogische Hochschule Weingarten hat am Donnerstag, 17. Juni, ihren langjährigen Personalleiter Rolf Ehe feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Der gebürtige Ravensburger blickt zurück auf 38 Jahre an der PH und insgesamt über 45 Jahre Dienstzeit beim Land Baden-Württemberg.
Kanzler Ulrich Kleiner lobte den bodenständigen Oberschwaben als „Fels in der Brandung“. Ehe sei stets zuverlässig und kompetent gewesen und bei alledem immer gelassen und bescheiden geblieben. Er habe für Qualität und Nachhaltigkeit gesorgt und den bemerkenswerten Ausbau der Hochschule nicht nur begleitet sondern gefördert und aktiv vorangebracht.
Nach dem Besuch der katholischen Knabenschule in Ravensburg und der höheren Handelsschule, ebenfalls in Ravensburg, hatte sich Ehe für die Ausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst entschieden. Diese absolvierte er zunächst im Aktuariat I in Ravensburg. Dann folgte der Wehrdienst. Weitere Stationen waren Biberach, Haigerloch und Berg. 1972 kam Ehe als Regierungsinspektor zur Anstellung dann an die Pädagogische Hochschule in Weingarten, wo er in den folgenden Jahren bis zum Spitzenamt seiner Laufbahn aufstieg. Seine Frau arbeitet ebenfalls an der PH.
Rolf Ehe engagierte sich ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr in Ravensburg, der er über drei Jahrzehnte lang angehörte, sowie über 10 Jahre als ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsgericht in Ravensburg.
Für seinen Ruhestand hat der Hobbybastler und Heimwerker bereits einige Pläne: In Haus und Garten gebe es viel zu tun, sagt er und freut sich darauf, bald wieder mehr Zeit zum Fotografieren und Lesen zu haben.

 

 

Rolf Ehe 
Personalleiter Rolf Ehe wurde nach 38 Jahren an der PH in den Ruhestand verabschiedet.

 

 

Pressemitteilung vom 23.06.2010



 
DruckansichtDruckansicht