Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Europäische Partnerhochschulen tagen an der PH Weingarten

Verbesserung des Austausches innerhalb der EU

Weingarten – Vor fast zwanzig Jahren begann die Zusammenarbeit europäischer Hochschulen der Lehrendenbildung in einem Netzwerk mit dem Namen Symposion, in dem die wichtigsten Partner der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH) organisiert sind, die Studierende für ein Semester aufnehmen oder nach Weingarten senden. Über Himmelfahrt fand das Jahrestreffen der ERASMUS-Koordinierenden dieser Gruppe zum zweiten Mal nach 2003 an der PH Weingarten statt.
Eröffnet wurde die Tagung mit Impulsreferaten von Lehrenden der PH, die die Basis für die weitere thematische Arbeit im Netzwerk legten: Prof. Dr. Stefan König zeigte auf, dass zeitgemäß ausgebildete Lehrende Grundkenntnisse in Forschungsmethoden brauchen, Prof. Dr. Petra Burmeister stellte das Modell für das frühe Fremdsprachenlernen CLIL vor und Prof. Dr. Gregor Lang-Wojtasik informierte stellvertretend über den Studiengang „Master of Educational Science“, der seit dem Sommersemester an der PH Weingarten angeboten wird.
Der Mittwochnachmittag und der Donnerstagmorgen gehörten im Bildungshaus des Klosters Reute der Sacharbeit des Netzwerkes, der gegenseitigen Information zur Verbesserung und Erweiterung des Studierenden- und Lehrendenaustausches innerhalb des EU-ERASMUS Programmes.

Prof. Dr. Matthias Ludwig berichtete zusammen mit den schwedischen Kollegen über ein erfolgreich genehmigtes internationales Projekt, das aus der letztjährigen Tagung in Nijmegen entstanden ist, bei dem sich Studierende und Lehrende zwei Wochen lang gemeinsam über neue Formen der Mathematik-Didaktik austauschen werden. Wegweisend war der Beschluss des Gremiums, neue Mitglieder aus dem Bereich der Lehrendenbildung aufzunehmen. Winfried Abt, der ERASMUS-Koordinator der PH und Organisator der Tagung hatte dazu Gerit Jaritz von der Partner-PH Thurgau eingeladen, die sich erfolgreich vorstellte. Festgeschrieben wurde die neue Weingartner Idee, das Jahrestreffen in Zukunft immer thematisch zu hinterlegen. 2011 wird sich das Symposion im dänischen Vordingborg mit Forschung in der Lehrendenbildung befassen.

Ein kulturelles Rahmenprogramm mit dem Ausflug auf die Insel Mainau sollte die Tagung abrunden; aufgrund des Dauerregens zeigte sich das neue Dornier-Museum in Friedrichshafen als gute Alternative und Abschluss einer gelungenen Tagung.


Text: Winfried Abt

Pressemitteilung vom 17.5.2010



 
DruckansichtDruckansicht