Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Vielfalt macht Reich: KinderUni am 7. Mai

RAVENSBURG – Ganz schön viele SchülerInnen sind am Freitagnachmittag noch zur Kinderuni gekommen, um Professor Dr. Ernst Deuer, Duale Hochschule Baden-Württemberg, zu hören. Mit einer Flaschenpost-Geschichte und mit Bildern unserer Mitmenschen stellte er Vielfalt vor Augen und kam zum Schluss: „Vielfalt macht das Leben reicher."

Ernst Deuer freute sich über die vielen Kinder-Studierenden, die aus freien Stücken da waren, schlauer werden wollten und den Hörsaal füllten. Der Professor lehrt am Studiengang Industrie / Fakultät Wirtschaft. Er ist in Heilbronn geboren und lebt in Goslar.

In Dänemark, am großen Belt und mit der Geschichte vom Sohn eines Leuchtturmwärters begann er seine Vorlesung. Der Junge hat auf seiner kleinen Insel keine Freunde. „Wer will mein Freund sein?“ schreibt er in einen Brief, malt ein Bild von sich dazu und schickt ihn mit der Flaschenpost. In Madagaskar, Sri Lanka und China finden Kinder den Brief, verstehen ihn, malen ein Bild von sich dazu und schicken die Flaschenpost weiter, bis der vollgemalte Brief eines Tages wieder in Dänemark beim Sohn des Leuchtturmwärters landet. Nebenbei lernten die Studierenden verschiedene Flaggen und Sprachen kennen. „Hat man ein gemeinsames Ziel wie Freundschaft, müssen Unterschiede nicht trennen“, folgerte Prof. Deuer aus dieser Geschichte.

Mit einer Fotoserie demonstrierte er, wie unterschiedlich unsere Mitmenschen sind, die Männer, Frauen, Senioren, Kinder, Deutschen und Migranten. Die Studierenden freuten sich an den Unterschieden. Selbst in den Mitgliedern der Fußballnationalmannschaft und der Bundesregierung sind heute die Unterschiede groß. „Die Merkel“, schallte es aus dem Hörsaal. Im Unterschied zu früher, haben wir heute Frauen in der Regierung, eine Mutter sogar, einen Minister im Rollstuhl und einen blutjungen Gesundheitsminister. „Aber in Unternehmensführungen sind Frauen noch sehr, sehr selten“, sagte der Wirtschaftswissenschaftler.

„Wir können voneinander lernen und davon profitieren, dass andere Menschen andere Stärken haben. Darum macht Vielfalt das Leben reicher“, erklärte Prof. Deuer zum Schluss. Die Studierenden drängten hinaus, wo die Sonne schien, um mit ihren Freunden besagte Vielfalt zu genießen.

 

Pressemitteilung vom 10.05.2010



 
DruckansichtDruckansicht