Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

„Sie alle können stolz sein – auch auf Ihre Noten“

Weingarten – „Lehrer arbeiten immer an der Zukunft eines Landes“, sagte Prorektor Professor Dr. Harald Pfaff bei der Prüflingsfeier der frisch gebackenen Absolventen der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH). Der Thesaurus von Windows führe zwar unter Examen die Begriffe „Desaster, Katastrophe, Pech, Glückssache und Wagnis“ auf, aber ganz so schlimm sei es ja doch nicht gewesen sein, so Pfaff weiter. Immerhin 356 Studierende hätten die Prüfung abgelegt. Hinzu kämen zehn Studierende, die in einem Erweiterungsfach die Prüfung abgelegt haben.

Für das Lehramt Realschule gingen 111 Studierende in die Prüfung, 99 (89 Prozent) haben bestanden, acht von ihnen sogar mit Auszeichnung. 225 Studierende wurden für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen geprüft. „Von ihnen legten 181 (80 Prozent) ihr Examen mit Erfolg ab, acht von ihnen gleichfalls mit Auszeichnung“, berichtete Pfaff. Obwohl der Studiengang „Sonderschule“ auf die Standorte Heidelberg und Ludwigshafen konzentriert wurde, haben zum Termin Sommer 2008 noch 22 Studierende die Segmentprüfung nach dem vierten Semester abgelegt. Davon haben 20 bestanden, so der Prorektor. Es sei keineswegs so, dass an der PH Weingarten ein Examen „nachgeschmissen“ würde. „Sie können alle auf Ihren Prüfungserfolg stolz sein – und auch auf ihre Noten.“ Er hoffe, dass der Kontakt zu den Absolventen auch nach deren Eintritt ins Berufsleben erhalten bleibe. „Sie sollen uns sagen, was wir in Ihrer Ausbildung gut gemacht haben und was wir verbessern sollten“, so Pfaff.

Es habe in ihrem Studium Höhen und Tiefen gegeben, aber sie hätten die Pädagogische Hochschule auf dem Martinsberg schätzen gelernt, meinten die Absolventen, die sich mit einem gelungenen Programm verabschiedeten. Da begeisterten unter anderem sechs Tänzerinnen und Tänzer aus dem Fach Sport, entführte eine Studentin gesanglich in die 1980er Jahre, rezitierte Deutsch-Professor Dr. Jürgen Belgrad ein Gedicht von Hermann Hesse und begeisterte der frühere Mathematikprofessor Dr. Bernd Hafenbrak mit seinem „Lied an die Mathematik“ zur Gitarre. Gleichfalls im Rahmen der Prüflingsfeier wurden Maren Hofmann und Alexandra Renner für herausragende studentische Leistungen mit dem Gender-Preis ausgezeichnet. „Das Programm war toll, aber jetzt wird noch richtig gefeiert“, verabschiedeten sich die PH-Absolventen nach dem offiziellen Teil zur gemeinsamen Abschiedsfete.

Pressemitteilung vom: 08.12.2008

 
DruckansichtDruckansicht