Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Weingartens erste Parlamentarier?

Weingarten – Abgeordnete ins Parlament zu schicken, ist heute ein zentrales demokratisches Recht. Dafür gibt es aber in der Bundesrepublik nicht nur westeuropäische Vorbilder. Auch Traditionen aus der Zeit des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation waren auf Teilhabe von Untertanen an Politik und Herrschaft angelegt und können zum guten, „republikanischen“ Erbe Deutschlands gezählt werden. So vertraten vom 16. bis zum 18. Jahrhundert auch Altdorfer Bürger ihre Stadt auf den schwäbisch-österreichischen Landtagen.

Dr. Claudia Mocek hat sich mit diesen Abgeordneten und der frühen Form repräsentativer politischer Partizipation in Vorderösterreich in einer beispielhaften Doktorarbeit auseinandergesetzt. Einblick in ihre überraschenden Beobachtungen und Ergebnisse gibt sie in ihrem Vortrag „’Daß sie in unserem Nahmen beywohnen’. Die kommunale Repräsentation auf den Landtagen Schwäbisch-Österreichs". Er bildet zugleich den Auftakt der Ringvorlesung „Forum Regionalität“ im Wintersemester an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH). Der öffentliche Vortrag am Mittwoch, 29. Oktober, im PH-Festsaal beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung vom: 25.10.2008

 
DruckansichtDruckansicht