Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

„Vorlesekoffer“ für Kindergärten

Studierende der Pädagogischen Hochschule Weingarten agieren als Vorlesepaten – Ein Projekt der BÜRGERstiftung Kreis Ravensburg

Weingarten – Zehn große Koffer voll gepackt mit aktuellen Kinderbüchern hat die BÜRGERstiftung Kreis Ravensburg für den Einsatz in Kindergärten gestiftet. 40 Studierende der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH) werden in Zweierteams die Koffer als „Vorlesepaten“ begleiten. In der ersten Runde beteiligen sich 19 Kindergärten in Ravensburg, Weingarten, Baienfurt, Aulendorf, Bad Waldsee und Kisslegg an der Aktion. Im Mai soll die zweite Runde mit anderen Kindergärten im Landkreis Ravensburg starten.

Die BÜRGERstiftung Kreis Ravensburg wurde 2005 von Dr. Alexander Ivanovas, Ursula Löfflmann und der Kreissparkasse Ravensburg als Gründungsstiftern errichtet und im Dezember 2005 vom Regierungspräsidium als rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts anerkannt. Stiftungszweck ist es, die Entwicklung des Kreises Ravensburg und das Wohl seiner Bürger in einem breiten Spektrum gemeinnütziger gesellschaftlicher Aktivitäten zu fördern. Ein wachsender Kreis von weiteren Stiftern erlaubt es, die Zahl der geförderten Projekte auszuweiten.

Das Projekt „Vorlesekoffer“ für Kinder steht beispielhaft für das Engagement der BÜRGERstifung in den Bereichen Jugend- und Seniorenarbeit sowie Wissenschaft, Forschung und Lehre. Projektpartner ist die PH Weingarten, wo das Konzept von Dr. Gabriele Runge, Marie von Laer und Professor Dr. Norbert Feinäugle erarbeitet wurde. Sie haben auch die beteiligten Studierenden in ihre Aufgaben eingeführt und sind verantwortlich für deren Betreuung und für die Organisation.

Ziel des Projektes ist es, bei Kindern im Vorschulalter das Interesse an Büchern zu wecken und zu fördern – eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Kinder in der Schule erfolgreiche und motivierte Leser werden. Die Sachbilderbücher, erzählenden Bilderbücher und besonders die Bücher mit spannenden und lustigen Vorlesegeschichten sollen den Wortschatz und das Wissen der Kinder erweitern und sie, angeregt durch die „Vorlesepaten“, zu Äußerungen über das Gehörte und Gesehene veranlassen. Die Koffer verbleiben nach der Vorlesephase noch sechs Wochen im Kindergarten, damit die Kinder sich nach ihren individuellen Interessen weiter mit den Büchern beschäftigen können.

Die Studierenden wurden im Rahmen ihrer Lehramtsausbildung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten in die Kinder- und Jugendliteratur und in das Vorlesen vor Gruppen eingeführt. Dass sie in diesem Projekt Erfahrungen in Kindergärten sammeln können, ist sehr erwünscht. Schließlich gehört zu den Aufgaben von Grundschullehrerinnen und -lehrern auch die Kooperation zwischen Schule und Kindergarten.


Weitere Informationen bei Gabriele Runge runge@ph-weingarten.de (Telefon 0751/501-8353) oder bei Norbert Feinäugle feinaeugle@ph-weingarten.de (Telefon 0751/501-8392).

02. November 2006

 
DruckansichtDruckansicht