Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Lernen und lehren in China

Studierende des Faches Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Weingarten besuchten ein Seminar in Shanghai

Weingarten/Shanghai – Ein ganz besonderes Seminar besuchten zwölf Studierende des Faches Mathematik der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH) im Sommersemester 2006. Im Rahmen eines so genannten virtuellen Seminars entwickelten sie zusammen mit Studierenden der East China Normal University in Shanghai – eine der Top-Unis in China – neue Lehrinhalte und -Methoden zum Thema Mathematik in der Architektur. Geleitet wurde das Seminar auf chinesischer Seite von Professorin Dr. Binyan Xu und auf Seiten der PH von Professor Dr. Matthias Ludwig (Mathematik) und Professor Dr. Wolfgang Müller (Mediendidaktik und Visualisierung).

Die Studierenden erarbeiteten in chinesisch-deutschen Viererteams an verschiedenen berühmten Bauwerken dieser Welt, wie beispielsweise dem Eiffelturm, der Golden Gate Brücke oder dem Ulmer Münster, relevante mathematische Inhalte für den Mathematikunterricht in der Primar- und Sekundarstufe heraus. Für die Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Projektpartnern wurden moderne computergestützte Techniken wie E-Mail, Videokonferenzen, Chats und Wissensmanagement-Werkzeuge eingesetzt. Das gesamte Seminar fand in englischer Sprache statt. Höhepunkt aus Sicht der PH-Studenten war ein zweiwöchiger Aufenthalt in China zum Abschluss des Seminars. Die angehenden Pädagogen aus Weingarten besuchten die chinesische Partnerhochschule und präsentierten die Projekt-Ergebnisse. Ihre Reise wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und vom baden- württembergischen Wissenschaftsministerium bezuschusst.

Die ersten Tage an der East China Normal University widmeten die deutschen Studierenden mit ihren chinesischen Partnern dem Internetauftritt und der Präsentation ihres Mathematikprojektes. Auch das Wochenende wurde dafür genutzt: Am Sonntagmorgen dann konnte die große Projektpräsentation starten: Multimedial stellten die Studenten bis in den Abend hinein ihre beeindruckenden Ergebnisse vor. Zwei Tage später besuchten die angehenden Lehrer eine Mittelschule in Shanghai und erlebten hautnah chinesischen Mathematikunterricht. Am Nachmittag unterrichteten die PH-Studierenden dann selbst in einer chinesischen fünften Klasse ihr Projektthema. Dieses bislang vermutlich einmalige Projekt, in dem deutsche Studierende in englischer Sprache und nach deutschen Methoden Mathematik in China lehrten, war sicherlich eine der größten Herausforderungen für die Studierenden. Vorgefasste Ansichten, wie etwa bezüglich einer hohen Disziplin chinesischer Schüler, wurden durch das Projekt relativiert. Abgerundet wurde das akademische Programm in Shanghai durch Ausflüge unter mathematischen Aspekten: So wurden unter anderem in dem alten chinesischen Wasser- und Gartendorf Zhujiajiao die verschiedensten Wand- und Bodenmuster charakterisiert und im Shanghaier Neubau-Viertel Pudong wurden die Gebäude nach Elementarkörpern klassifiziert.

Der Woche in Shanghai schloss sich ein Abstecher an die chinesische Partnerhochschule der PH Weingarten in Hangzhou (Zhejiang Provinz) an. Dort konnten die Studierenden Einblick in das chinesische Studentenleben gewinnen und ein zweites Mal an Unterrichtsstunden in verschiedenen Schulen teilnehmen. Am meisten beeindruckt waren die Weingartener PH-Studierenden von dem kollektiven Frühsport, an dem die komplette Schule teilnahm. Als weitere Höhepunkt der Studienreise erlebten die deutschen Besucher die Besteigung der chinesischen Mauer bei Mutianyu und den Besuch der verbotenen Stadt in Peking. Erschöpft, aber zufrieden, reich an Erfahrungen und mit neuen Freunden in China kehrten die Studierenden wieder an die PH Weingarten zurück.

Info: Eine Ausstellung zu dem erfolgreichen China-Projekt ist am Dienstag, 7. November, während des Internationalen Tages an der PH Weingarten zu sehen.

 

Pressemitteilung vom 24.10.2006

 
DruckansichtDruckansicht