Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

Mehr Schulpraxis für künftige Lehrer

PH Weingarten und das staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Reutlingen starten Modellversuch

Weingarten – Baden-Württemberg nimmt in internationalen Vergleichsstudien im Bereich des Schulwesens einen Spitzenplatz ein. Damit dies so bleibt, muss eine zeitgemäße Ausbildung von Lehrern und Lehrerinnen schon heute bessere Formen für morgen suchen. Einen interessanten und viel versprechenden Ansatz dazu stellt das Modell „Praxisjahr Realschule“ dar. Die Pädagogische Hochschule Weingarten (PH) und das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschule) Reutlingen werden gemeinsam mit der Realschule Weingarten und der Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen diesen innovativen Weg gehen.

Schule wird besser durch Zusammenarbeit, so der Grundgedanke des Modellversuchs für die Realschullehrer-Ausbildung, der eng mit dem Ministerium für Jugend, Kultus und Sport Baden-Württemberg abgestimmt ist:
Schon während ihres Studiums gehen einige zukünftige Realschullehrer/innen für ein ganzes Schuljahr in die Schule. Dieser Lehrernachwuchs im „Praxisjahr Realschule“ wird dabei intensiv von der PH Weingarten, vom Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschule) Reutlingen und von den Realschulen in Weingarten und Riedlingen betreut.

Ziel des Anfang der Woche gestarteten Modellversuchs ist es, den Auszubildenden eine frühzeitige Entscheidungshilfe für ihre Berufswahl zu geben und die Qualität der Ausbildung durch eine intensive Zusammenarbeit der beteiligten Institutionen zu verbessern. Kooperation ist auch im Klassenzimmer angesagt, wo durch den Modellversuch stets zwei Lehrkräfte anwesend sind und dadurch neue Unterrichtsformen und eine individuelle Betreuung der Schülerinnen und Schüler leichter realisiert werden können.

Pressemitteilung vom 25.09.2006

 
DruckansichtDruckansicht