Website des Faches
Chemie
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Prechtl - Vorträge und Fortbildungen


Gastvorträge und Beiträge zu Tagungen

Vortrag (05.02.2016): Gender-Katalysatoren. Zum Stand der Geschlechterforschung in der Fachdidaktik Chemie. GELEFA-Fachkonferenz (Geschlechtergerechte Fachdidaktik in Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaftswissenschaften), Weingarten.


Vortrag (01.09.2015): Chemische Depilation. 32. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht, Dresden.


Vortrag (18.06.2015): Vorbilder in MINT – Im Blickpunkt: Lehramtsstudierende. Gastvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ada trifft … MINT“ des Ada-Lovelace-Projektes, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.


Vortrag (11.09.2014): Open Space! – Gendersensible Förderung räumlich-visueller Fähigkeiten. 31. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht, Kiel.


Vortrag (09.07.2014): Leben und Forschen als Chemiker/in – heute und vor 100 Jahren. Vortrag im Trio, gemeinsam mit K. Hofmann und K. Schmitz, Technische Universität Darmstadt.


Vortrag (02.07.2014): Vorbilder für Mädchen im naturwissenschaftlichen Unterricht – revisited. Gastvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „GENDERforschung in die MINT-Fächer“, Universität Kassel.


Vortrag (22.05.2014): Vorbilder und Berufsorientierung in Chemie. Gastvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bildung – (Selbst)Bild – Geschlechterbilder“, Stiftung Universität Hildesheim.


Vortrag (16.01.2014): Vorbilder für junge Frauen in MINT – Eine Interventionsmaßnahme auf dem Prüfstand. Gastvortrag für das Zentrum für empirische Bildungsforschung, Universität Duisburg-Essen.


Vortrag (10.12.2013): Marie Curie, Albert Einstein oder Mutti? – Vorbilder für Frauen auf dem Weg in die Chemie? Vortrag im Rahmen des GDCh-Kolloquiums, Technische Universität Darmstadt. 


Vortrag (16.11.2013): Chemie & Comic – Grenzgänge und Herausforderungen. Vortrag im Rahmen der Tagung „Comics und Naturwissenschaften“ der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor) in Erlangen.

Vortrag (03.09.2013): No Risk – No Fun! – Mutproben mit chemischen Substanzen. Vortrag im Rahmen der 30. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht in Darmstadt.


Vortrag (22.06.2013): Vorbilder gesucht?! – Neue Konzepte für den Chemieunterricht. Georg-August-Universität Göttingen.


Vortrag (13.03.2013): Gender & Chemie – Problemstellungen und Interventionen. Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Ein kritischer Austausch zwischen Naturwissenschaften und Geschlechterforschung“, Universität Basel.


Vortrag (18.01.2013): Gender-Kompetenz studieren?! – Herausforderungen und Konzepte am Beispiel Naturwissenschaften. Gastvortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung „GENDERkompetent“. Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden.


Vortrag (29.11.2012): (Vor-)Bilder und Bildung – Extrakte aus einem Jahr Gastprofessur Gender & Diversity. Leibniz Universität Hannover.


Vortrag (14.06.2012): Gendersensibel unterrichten – Konzepte für Schule und Lehrerbildung. Vortragsreihe MINT-Gender-Diskurs des Zentrums für Lehrerbildung, Philipps-Universität Marburg.


Vortrag (29.02.2012): Geschlechtersensibler Unterricht in den Naturwissenschaften. Gastvortrag im Rahmen der 66. Fortbildungswoche von Plus Lucis. Universität Wien.


Vortrag (18.01.2012): Perspektiven der Gender Studien in den Naturwissenschaften. Kick-Off-Vortrag „Gastprofessur Gender & Diversity“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Chancengleichheit in der Wissenschaft – 20 Jahre Gleichstellungsbüro“, Leibniz Universität Hannover.


Vortrag (08.10.2011): Comics, Foto-Storys & Co. – Methodenwerkzeuge für einen kreativen Chemieunterricht in der Sekundarstufe I. 19. Lehrerkongress der Chemieverbände NRW in Düsseldorf.


Vortrag (06.09.2011): Pro und Contra: Vorbilder für junge Frauen im Chemieunterricht. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht, Bremen.


Vortrag (10.04.2011): Potenziale der sequenziellen Kunst: Bildergeschichten und Comics im naturwissenschaftlichen Unterricht. Gastvortrag im Rahmen des FUMETTO – Internationales Comic-Festival Luzern, in Zusam­menarbeit mit HSLU Design & Kunst, Studiengang Illustration, Luzern.


Vortrag (08.12.2010): Perspektiven und Interventionsansätze der Gender Studies im naturwissenschaftlichen Unterricht. Gastvortrag im Rahmen der interdisziplinären Veranstaltungsreihe „Gender & Science“ an der Universität zu Köln.


Vortrag (16.11.2010): Naturwissenschaftlicher Unterricht – eine reine Jungendomäne? – Was ist dran am Mythos. Vortrag im Rahmen der Gestu_S-Ringvorlesung „Gendermythen“, Siegen.


Vortrag (19.11.2009): Perspektiven und Interventionsansätze der Geschlechterforschung im Chemieunterricht. Gastvortrag im Institut für Didaktik der Chemie der Ruhr-Universität Bochum.


Vortrag (15.09.2009): Phänomene bewusst ergründen vermittels gezeichneter Foto-Storys. GDCP-Jahrestagung in Dresden.


Vortrag (16.09.2008): Bildergeschichten – Sinn und Sinnlichkeit im Chemieunterricht. GDCP-Jahres­tagung in Schwäbisch-Gmünd.


Vortrag (15.01.2008): Chemie-Foto-Story – Ein neues Methodenwerkzeug für Schulpraxis und Forschung. Vortrag im Bremen-Oldenburgischen Kolloquium. Universität Bremen.


Vortrag (20.09.2007): Comics im naturwissenschaftlichen Unterricht? Über die Vorzüge der grafischen Literatur! Studienseminar Oberhausen.


Vortrag (18.09.2007): Versuchsvorschriften und -protokolle ... einmal anders! Welche Chancen bieten Bildergeschichten? GDCP-Jahrestagung in Essen.


Vortrag (02.11.2006): Bildergeschichten im naturwissenschaftlichen Unterricht. Versuchsvorschriften und -protokolle ... einmal anders! International Education Doctorade Program (INEDD), Siegen.


Vortrag (19.09.2006): Versuchsvorschriften und -protokolle ... einmal anders! MNU-Landestagung Nordrhein in Köln.


Vortrag (08.09.2006): Wie der Chemieunterricht Geschlechterdifferenzen inszeniert. 23. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht, Rostock.


Vortrag (16.01.2006): Doing Gender im Chemieunterricht – Zum Problem der sozialen Konstruktion von Geschlechterdifferenz. Universität Siegen.


Poster/Vortrag (10.09.2005): Chemieunterricht durch die Gender-Brille betrachtet. 22. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht, Jena.


Vortrag (16.09.2004): (Un)doing Gender im Chemieunterricht. GDCP-Jahres­tagung in Heidelberg.


Vortrag (10.09.2004, gemeinsam mit J. Saborowski & M. Fischer): Methodenorientiertes Lernen in Schülerexperimentiertagen. 21. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht, Bremen.



Hochschuldidaktische Fortbildungen: "Gendersensible Lehre in der Hochschule"

Fortbildung (29.11.2016): Gender@MINT - Blitzlichter auf aktuelle Herausforderungen und Interventionen. Eine hochschuldidaktische Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule Weingarten.


Fortbildung (04.11.2016): Reframing von gendersensiblen Fördermaßnahmen am Beispiel der MINT-Sommer-School. Ein Workshop für und mit MINT-Expertinnen und -Experten, ausgerichtet vom Frauenbüro und vom ZfL der Philipps-Universität Marburg.


Fortbildung (08.06.2015): Gender@NaWi – Praxishilfen für Dozentinnen und Dozenten. Hochschuldidaktische Weiterbildung für naturwissenschaftliche Fachbereiche. Technische Universität Darmstadt.



Fortbildungen für Lehrkräfte: "Konzepte für einen gendersensiblen NaWi-Unterricht"

Fortbildung, gemeinsam mit Ilse Bartosch & Anja Lembens (07.09.2016): How to teach Gender? Theorie und Praxis für die LehrerInnenbildung. Workshop im Rahmen der GDCP-Jahrestagung 2016, Zürich.


Fortbildung (18.06.2015): Gendersensibel unterrichten. Workshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ada trifft … MINT“ des Ada-Lovelace-Projektes, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.


Fortbildung (16.01.2015): Gendersensibler Chemieunterricht in der kompetenzorientierten Lehre­r_in­nenbildung. Lehrerbildungsforum Chemie mit dem Schwer­punkt „Differenzieren und Individualisieren“, Landesschulamt und Lehrkräfteakademie Hessen, Weilburg.


Fortbildung (24.07.2014): Methodenwerkzeuge für einen gendersensiblen Chemieunterricht. Chemielehrerfortbildungszentrum Erlangen-Nürnberg.


Fortbildung (23.06.2014): Die Naturwissenschaften gendersensibel unterrichten – Step by Step! Eine Fortbildung für NaWi-Lehrer_innen unter Mitwirkung von Studierenden. Technische Universität Darmstadt.


Fortbildung (14.06.2013): Doing Gender im Chemieunterricht. Im Rahmen des Symposiums „Es lebe der (kleine) Unterschied!? – Bildung durch Gender- und Diversitätskompetenz individualisieren.“ Universität Marburg.


Fortbildung (12.09.2012): Konzepte für einen geschlechtersensiblen Unterricht. MNU-Landes­tagung Niedersachsen 2012, Hannover.


Fortbildung (29.02.2012): Methodenwerkzeuge für einen geschlechtersensiblen Unterricht. 66. Fortbildungswoche von Plus Lucis, Universität Wien.



Fortbildung für Lehrkräfte: "Comics, Foto-Storys & Co. – Methodenwerkzeuge für einen kreativen NaWi-Unterricht"

Fortbildung (05.03.2014): Comics, Foto-Storys & Co. - Methodenwerkzeuge für einen kreativen Chemieunterricht. Lehrerfortbildungszentrum Leipzig-Jena.


Fortbildung (11.05.2012): Comics, Foto-Storys & Co. - Methodenwerkzeuge für einen kreativen Chemieunterricht in der Sekundarstufe I. Chemielehrerfortbildungszentrum NRW, Dortmund.


Fortbildung (10.02.2012): Gebildet durch Bilder!? – Comics und Bildergeschichten im Chemieunterricht. 6. Curie-Minisymposium, Universität Hannover.


Fortbildung (20.05.2011): Comics, Foto-Storys & Co. - Methodenwerkzeuge für einen kreativen Chemieunterricht in der Sekundarstufe I. Chemielehrerfortbildungszentrum NRW, Dortmund.



Populärwissenschaftliche Vorträge

KinderUni-Vorlesung (23.06.2017): Chemie, Comics & Co. Ein Vortrag mit Experimenten und Comic-Zeichenübungen im Rahmen der Kinder-Uni an der Pädagogischen Hochschule Weingarten.


Festkolloquium (02.06.2017): "Fighting alternative facts". Ein Vortrag anlässlich des 60. Geburtstags von Christiane S. Reiners, Professorin für Chemie und ihre Didaktik. Universität zu Köln.




 

 
DruckansichtDruckansicht