Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung
Link: Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Link: www.ph-weingarten.de
 
 

Kontaktstudiengang Alevitentum

Konzept

Der Kontaktstudiengang "Alevitentum" richtet sich an Interessenten, die eine solide fachliche Grundausbildung über die alevitische Glaubenslehre anstreben. Im Kontaktstudiengang wird ein breites Themenspektrum angeboten, das sich von der alevitischen Geschichte über die Glaubensgrundlagen bis zum alevitischen Leben in der Migration und zum interreligiösen Dialog erstreckt.
Die Inhalte und Fragestellungen des Faches werden mit theologischen sowie religions- und kulturwissenschaftlichen Methoden verbunden. Die Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung verfügen über fundierte wissenschaftliche, methodische und kommunikative Kompetenzen, die zum besseren Verständnis der alevitischen Glaubensinhalte und zum reflektierten Umgang mit religiösen Themen überhaupt qualifizieren.

 



Aufbau

Für das dreisemestrige Kontaktstudium werden insgesamt 30 Leistungspunkte (CP) vergeben. Dies entspricht einem Gesamtarbeitsaufwand von 900 Stunden. Dazu zählen 180 Stunden Präsenzzeit und 720 Stunden Selbstlernzeit, die man zur aktiven Vor- und Nachbereitung der Lehreranstaltung aufwendet. Diese Selbstlernzeit (durchschnittlich 10 Wochenstunden) setzt sich aus Phasen der seminarbezogenen Aufgaben und Literaturstudium zusammen.

 



Inhalte des Kontaktstudiums

  • Alevitische Glaubenslehre und Glaubenspraxis
  • Alevitische Geschichte
  • Alevitische Terminologie und alevitische Grundquellen
  • Alevitische Religionspädagogik
  • Alevitische Denominationen in der Türkei und in Europa
  • Das Alevitentum und andere Religionen
  • Alevitische Ethik
  • Alevitische Dichtung
  • Alevitische Liturgie

 



Termine

Das nächste Kontaktstudium umfasst das Wintersemester 2016/2017 und das Sommersemester 2017.

Die Termine können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:


 Alevitische Terminologie und alevitische Quellen
15,/16. Oktober 2016
18./19. Februar 2017



Alevitische Geschichte
 19./20. November  2016                                      
 14./15. Januar        2017



Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zum Kontaktstudium Alevitentum sind gute Deutsch- und Türkischkenntnisse sowie eine Hochschulzugangsberechtigung.
Dazu zählen:
  • Abitur
  • Fachhochschulreife + 1 Jahr Berufserfahrung
  • Ausländische Hochschulzugangsberechtigung*
  • Ausländische Hochschulabschlüsse*

* wird/ werden anerkannt. Eine übersetzte und beglaubigte Kopie ist erforderlich.

 



Kosten

Die Kosten für ausgehändigte Studienmaterialien (zum Verbleib bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern), Personalkosten, Pausenverpflegung (kein Mittagessen) und das Hochschulzertifikat betragen insgesamt 1700 Euro.
Die Kosten für Übernachtung und Mittagessen trägt jede teilnehmende Person selbst.
Auf Anfrage besteht die Möglichkeit die Gebühr in drei Teilen zu entrichten.
Bricht die teilnehmende Person das Kontaktstudium ab, so kann der Betrag weder ganz noch anteilig zurückerstattet werden.

 



Abschlüsse

1. Teilnahmebescheinigung
Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine unbenotete Teilnahmebescheinigung.

2. Qualifiziertes Hochschulzertifikat
Wer eine Teilnahmebestätigung erhalten hat, kann durch Ablegen der insgesamt 3 Modulprüfungen ein qualifiziertes Hochschulzertifikat erwerben. Ein Hochschulzertifikat stellt einen eigenständigen Qualifikationsnachweis einer staatlichen Hochschule dar.

 
DruckansichtDruckansicht
 
 
KontaktPD Dr. Hüseyin Aguicenoglu
Wissenschaftliche Leitung
Tel. 0751 501-8721
aguicenoglu@ph-weingarten.de

Roswitha Klepser
Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung
Tel. 07510501-8153
akademie@ph-weingarten.de

 

 
AnmeldungBitte melden Sie sich über den Anmeldebogen, unter Angabe des Veranstaltungstitels, per E-Mail (akademie@ph-weingarten.de) oder schriftlich an.


Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 18 begrenzt ist.